Mars rückläufig ab 26. Juni 2018

Edit: ich sehe erst jetzt, dass bei einer Kurzmitteilung kein Titel angezeigt wird. Es geht um Mars, der seit 26. Juni rückläufig ist. 

Zuerst einmal bremst er ab, bevor er – von der Erde aus gesehen- rückläufig wird.

Das heißt für uns, dass ungefähr ab heute, der Sommersonnenwende, dieses Abbremsen spürbar wird. Durchsetzung ist nicht mehr so einfach, was aber auch bedeutet, dass der Ärger, der Groll, merklich mehr wird.

In dieser Zeit ist es wichtig, sich diesen Ärger eher anzusehen, zu gucken, wo er eigentlich hingehört. Und nicht zu versuchen mit unbesonnenen Aktionen doch noch etwas zu bewegen.

Aufgrund eines englischen Beitrages wurde mir auch die Nähe von Leidenschaft und Aggression deutlich – im Englischen passion und aggression. Angesichts dessen, dass Venus und Mars diese Woche noch in Opposition zueinander stehen, fand ich diesen Hinweis sehr nützlich.

Wie Sie schon öfter hier lesen konnten, ist die Rückläufigkeit dazu da, das, was wir beim Agieren und „einfach machen“ übersehen, vergessen oder für unwichtig empfunden haben, jetzt nachzuholen. Genau hinzusehen, Sachen nochmal zu überarbeiten. Was natürlich zu Ärger führt, wenn Mars, für den vorwärts die einzige Richtung ist, zum zurückgehen gezwungen wird.

Ich empfehle: bewusst ein- und ausatmen, stehen bleiben und atmen. Denn auch „nur“ atmen ist bereits handeln und tun. Und dann sehr bewusst und langsam zu handeln, denn die Anspannung zu Uranus ist immer gleich in Reichweite diesen Sommer!

Bis zum 10. Juli mache ich eine Blogpause. Ich wünsche Ihnen eine erkenntnisreiche Zeit und viel Gelassenheit!

Advertisements

Rangierbahnhof oder: die stationäre Phase

Stationäre Phasen finden statt, wenn ein Planet von der Erde aus gesehen die Richtung wechselt.

Entweder von der Direktläufigkeit zur Rückläufigkeit oder, wenn der Planet wieder umkehrt, um vorläufig zu werden. Dazu fiel mir das Bild des Rangierbahnhofes ein, denn dort halten die Züge, bekommen vielleicht eine neue Lok vorne dran gehängt, Züge werden geteilt, auf jeden Fall halten sie an, bevor sie wieder losfahren. So ähnlich können Sie sich auch vorstellen, dass sich Planeten bewegen. Kurz bevor sie in den Bahnhof einfahren, werden sie langsamer und bleiben dann erst einmal stehen, und wenn sie die Station wieder verlassen, nehmen sie nur langsam wieder Fahrt auf.

Auf diesem Rangierbahnhof ist zur Zeit jede Menge los

Rangierbahnhof - stationäre Phase
Die stationäre Phase ist wie ein Rangierbahnhof
Foto ©pixabay

Insgesamt fünf Züge halten dort in diesem Monat. Manche sind Hochgeschwindigkeitszüge, Weiterlesen

Neumond/ Finsternis Februar 2017: Verwirrung?!?

Heute, Sonntag, den 26.02.17 ist Neumond, eine ringförmige Sonnenfinsternis, die vor allem über Südamerika zu sehen sein wird, wie der Spiegel heute bereits berichtete. Hier im Blog habe ich schon öfter erwähnt, dass eine Eklipse, eine Finsternis, für ein halbes Jahr Gültigkeit (bis zu den nächsten Eklipsen im August 2017) hat.

Das Neumondhoroskop für Deutschland

Sonnenfinsternis und Neumond Februar 2017
Sonnenfinsternis und Neumond in Fische
Februar 2017

Für die Fachleute unter Ihnen fasse ich hier einmal kurz zusammen, bevor ich zur Deutung und den Anregungen für diese Zeit komme.

Ich habe nur die Aspekte eingezeichnet, die die Neumondkonstellation zu anderen Planeten hat. Da der Löwe-Aszendent von der Sonne regiert wird, dürften wir die Finsternis hier deutlich spüren.

Sonne und Mond, der Neumond, stehen auf 8° Fische, und die Hauptaspekte sind eine Konjunktion mit Neptun auf 11° Fische, eine Opposition zum Oberen Mondknoten, dem Drachenkopf auf 3° Jungfrau, was eine Konjunktion mit dem unteren Mondknoten in Fische einschließt.

Außerdem finden wir sogenannte Spiegelpunkte (türkise Linien in der Grafik) zu der Konstellation von Jupiter Opposition Uranus-Mars Konjunktion zum Neumond. Verkürzt könnte man bei den Spiegelpunkten von einer Art Aspekt sprechen. Weiterhin gibt es einen Spiegelpunkt zwischen Neptun und Pluto.

Und ja, Mars und Uranus treffen sich heute zur Konjunktion, während Jupiter in der Opposition die Erweiterung für die Individualität fordert, Raum haben möchte und Platz für Kommunikation, am liebsten weltweit. Ganz verkürzt gesagt.

Und was bedeutet der Neumond für mich persönlich?

Während des Schreibens bekomme ich einen Anruf von einer Freundin, deren Horoskop ich kenne und die sich fragte, was eigentlich mit ihr los sei. Weiterlesen

Jahresthemen 2014: Saturn und Uranus – Angst und Aufregung

Gestern hörte ich mehrfach von Ängsten und dem Gefühl von Ausweglosigkeit. So druckte ich mir das Horoskop des Tages aus und fand den Mond im Skorpion (das Gefühlsklima des Tages) auf Saturn zulaufend und die Sonne bereits in einem Trigon, einem harmonischen Winkel zu Saturn. Saturn spricht von unseren Ängsten, unserem Bedürfnis, etwas gut machen zu wollen, vielleicht sogar von unserem Ehrgeiz. Skorpion ist das Zeichen, das mit Ängsten und Wandlung zu tun hat.

Lange Rede, kurzer Sinn: der Mond im Skorpion hat mit Ängsten und Befürchtungen zu tun, und in Kombination mit Saturn sind wir aufgefordert, diese Ängste zu bearbeiten.

Zudem steht Uranus im Quadrat zur Sonne, was für neue Lösungen spricht. Die Tagesqualität ist heute und morgen eher für das Sammeln neue Ideen geeignet und weniger Weiterlesen

Jahresthemen 2014: Rückläufig: Merkur, Mars und der Jupiter

Merkur und die Spaziergänge in die nähere Umgebung
Merkur und die Spaziergänge in die nähere Umgebung

Ja, ich dachte, ich sollte oder hätte schon längst sollen: schreiben, schreiben, schreiben. Wenn die Autorin selbst die Rückläufigkeiten im wahrsten Sinne des Wortes am eigenen Leibe erfährt, dann fühlt sich der Blick in die Sterne manchmal überflüssig an.

Insofern ist dieser Beitrag – gemäß dem rückläufigen Merkur, der für die Gedanken, die sich mit der Vergangenheit befassen. steht – auch eine Betrachtung meiner letzten Zeit. Meines Tun und Lassens. Und auch meiner Hoffnung auf mehr Blogbeiträge meinerseits.

Denn die Hoffnung darauf, dass die Rückläufigkeit des Merkur, die ja immerhin schon seit dem 07. Februar 2014 aktiv ist, die Schreibbremse lösen würde, erwies sich als Irrglaube.

Stattdessen lernte und lerne ich Merkur in anderer Form kennen (und auch die rückläufige Venus, die ja erst wieder Fahrt aufnahm, als Merkur schon in die Rückläufigkeitsschleife einbog – ich hoffe, sie kommen noch mit!): ich kam wieder zurück auf etwas, was ich früher liebte. Lange Spaziergänge. Mit den Beinen in Bewegung sein, nicht nur mit den Fingern. Kurzstrecken abwandern, neues entdecken. Wie hängt dieses mit den aktuellen Rückläufigkeiten zusammen? Weiterlesen

Vortrag vom 08.01. entfällt

Da es sehr kurzfristig ist und damit auch alle es mitbekommen, gibt es einen eigenen Beitrag. Der Vortrag heute, am 08.01., muss leider ausfallen.

Ein Ersatztermin steht noch nicht fest, ich halte Sie natürlich auf dem laufenden!

Jahresthemen 2014: Vortrag Berlin 08.01.14 Januar – März

Bitte beachten: Kurzfristige Änderung – der Vortrag heute fällt aus! 

Erst einmal wünsche ich allen Lesern und Leserinnen ein gutes und gesegnetes neues Jahr. Ich hoffe, Sie haben schöne, besinnliche und erholsame Feiertage erleben dürfen.

Das neue Jahr ist bereits gestartet und wir haben den ersten Neumond am 01. Januar erleben dürfen. Das erste Vierteljahr ist voll gepackt mit wichtigen Konstellationen: neben den Rückläufigkeiten von Venus, Merkur und Mars wechselt der Mondknoten vom Skorpion in die Waage.

Einige Astrologen bezeichnen dieses als den Höhepunkt des Wandlungsprozesses, der durch das Uranus-Pluto-Quadrat gekennzeichnet ist

Mehr darüber können Sie erfahren, wenn Sie auf die Schlagworte unterhalb des Beitrages klicken (insbesondere die Jahresthemen 2013). Darüber habe ich schon viel geschrieben. Was das jetzt für die nächsten Monate in Ihrem persönlichen Leben bedeutet, erfahren Sie in meinem Vortrag.

Ich werde mich dabei auf das erste Vierteljahr konzentrieren, damit Sie das beste aus dieser Zeitqualität machen können.

Weitere Vortragstermine habe ich in der angehängten PDF-Datei genannt – denn die nächsten Vorträge, die sich jeweils mit dem aktuellen 3-Monats-Zyklus befassen, stehen bereits fest.

Vortrag Jahresthemen 2014 Januar bis März Ankündigung

PDF-Datei zum Herunterladen und zum Weiterleiten – worüber ich mich immer freue!

Wann: Mittwoch, 08.01.2014 – 19.30 Uhr

Wo: Praxis „SEI EINfACH“, Babelsberger Str. 43, 10715 Berlin (U7/ U9 Berliner Str., Bus 104, nähe Rathaus Schöneberg)

Investition: 10 Euro

Mehr Informationen unter: kontakt(at)irene-dietrich.de oder 030-648 31 760 oder hier: