Venus und Stier – Astrologie erlernen mit täglichen Meldungen

Mit dem Titel habe ich mich schwer getan – wir haben ja auch rückläufigen Merkur im Stier, der ist etwas langsamer, ebenso wie der Frühling sich gerade schwer tut und noch einmal Schnee vorbeischickt.

Aber zurück zum Thema: neulich las ich bei einem Blog-Kollegen, einem Astrologen, die Kritik, dass viele das tagesaktuelle Geschehen nicht unbedingt verfolgen – aber dass aktuelle Meldungen doch hilfreich für das Studium der Astrologie seien.

Ich stimme ihm zu, auch wenn ein großer Teil von mir es niemandem verdenken kann, das Tagesgeschehen nicht laufend zu verfolgen oder sich ganz abzuschotten gegen die Dramen, das Grauen und die Negativität.

Stier sagt: „Will ich haben!“

Aber hin und wieder stöbere ich doch einmal, vorzugsweise unter der Kategorie „Vermischtes“ und da fiel mir am Wochenende ein Spiegel-Artikel auf, der wunderbar das Prinzip Venus und Stier verdeutlicht. Veröffentlicht am 17.04.17, da war Venus gerade wieder direktläufig geworden und noch etwas langsam.

Der Titel ist schon vielversprechend Weiterlesen

Das Element Erde – Astrologie erlernen 6

Nachdem ich Ihnen in den vorangegangenen Artikeln „Astrologie erlernen“ Teil 1 die Symbole und Zuordnungen zum Download angeboten habe, und in den Teilen 2-5 die Tierkreiszeichen nach Jahreszeiten unterteilt vorgestellt habe, geht es heute um Zusammenhänge innerhalb des Tierkreises.

Kleiner Disclaimer: Diese Artikelreihe ist nicht nur für Astrologie-SchülerInnen gedacht, sondern für alle Blog-LeserInnen.

Die Einteilung der Tierkreiszeichen nach Jahreszeiten ist zugleich auch eine Einteilung nach den sogenannten Quadranten im Horoskop. Hier sei nur nochmals erwähnt, dass das Frühjahr dem körperlichen Quadranten entspricht, der Sommer dem seelischen, der Herbst dem sozialen und der Winter dem gesellschaftlichen Quadranten. Darauf gehe ich an späterer Stelle nochmals genauer ein. Behalten Sie diese Informationen einfach im Hinterkopf.

Jedes Tierkreiszeichen gehört zu einem der vier Elemente:  Feuer, Wasser, Erde und Luft.

Beginnen wir mit dem Element Erde und den Erdzeichen: Stier, Jungfrau und Steinbock.

Erdzeichen lieben Gärten
Erdzeichen lieben Gärten

Diese Zeichen beschäftigen sich mit der Praxis, der Umsetzbarkeit und Machbarkeit. Menschen, die einen großen Anteil Erde im Horoskop haben (d.h. viele Planeten, den Ascendenten), fragen: wozu brauchst du es? Weiterlesen

Tierkreiszeichen des Frühjahrs – Astrologie erlernen 2

Nachdem ich Ihnen im 1. Artikel dieser Reihe die Symbole für die Tierkreiszeichen und Planeten zum Herunterladen angeboten habe, lernen Sie heute die einzelnen Zeichen und vor allem den Aufbau des Tierkreises kennen.

Kleiner Disclaimer: Diese Artikelreihe ist nicht nur für Astrologie-SchülerInnen gedacht, sondern für alle Blog-LeserInnen.

Die Tierkreiszeichen werden immer nach Elementen (Feuer, Wasser, Erde und Luft), wie auch im Tarot beispielsweise und nach Qualitäten (beginnend, fest, beweglich) aufgeteilt, aber dazu komme ich aus gutem Grund erst später. Ich vermerke diese Zuordnungen schon einmal in Klammern hinter dem Namen der Zeichen.

Ich möchte Ihnen heute den Aufbau und eine innere Logik des Tierkreises mit Hilfe der Natur und dem Jahreslauf nahe bringen. Das heißt, ich stelle Ihnen den Lauf der Sonne durch die einzelnen Tierkreiszeichen vor. Das Datum, was Sie bei den einzelnen Zeichen finden, ist das des Eintritts der Sonne in dieses Zeichen.

Das erste Zeichen ist für die Astrologen der Widder (beginnendes Feuer)und beginnt jedes Jahr mit dem 21./ 22. März (abhängig vom Eintritt der Sonne in den Widder).

Das heißt, wir haben Ende März und vielleicht erinnern Sie sich an die erste Strophe des Liedes „Im Märzen der Bauer die Rösslein anspannt…“. Das Feld wird gepflügt, der Samen gesät. Wir haben ein leeres Feld vor uns, was beackert werden kann, damit die Samen in der Erde gut Fuß fassen können. Widder ist also das Zeichen, was den Neubeginn, den Start zum Thema hat. Der Planet Mars, der dort regiert, stürmt los, will und kann hier mit Begeisterung etwas neues in Angriff nehmen. Und braucht in diesem Zeichen nicht mit Altlasten zu kämpfen, diese sind ihm fremd. Was auch bedeutet: wenn Sie etwas wirklich neues beginnen möchten, tun Sie es in dieser Zeit. Sie haben dann die Kraft und Energie, etwas in Bewegung zu setzen. Wenn Sie mit dem Joggen beginnen, werden Sie dies mit viel Begeisterung tun, denn diese bringt Sie in Bewegung.

Das darauf folgende Zeichen Stier (feste Erde), beginnend am 21./ 22. April, ist das zweite Frühlingszeichen.Venus-Glyphe

Venus ist ihm zugeordnet, mit ihrer sinnlichen, erdverbundenen Qualität.  Nachdem der Samen im Widder ausgesät wurde, muss er im Stier gehegt und gepflegt werden. Genug Sonne, genügend Wasser. So heißt eine alte Bauernregel „Ist der Mai kühl und nass, füllt’s dem Bauen Scheun und Fass“. Schutz vor Tieren, die die neuen Keime fressen könnten. Das Feld muss sorgfältig gepflegt werden. Diese Sorgfalt, das Kümmern, das „in der Nähe bleiben“, und wachsen lassen können, sind somit die Qualitäten, die nötig sind, damit aus dem Samen gesunde und große Pflanzen werden können. Der Bezug des Stieres zu Körper, Sinnlichkeit und vor allem dem langsamen Tempo wird damit deutlich. Weiterlesen