Schutz und Abgrenzung: eine klare Entscheidung!

Lassen Sie uns heute einmal das Thema „Entscheidung“ beleuchten.

Weg im Sommer
Weg im Sommer

Zu Zeiten des rückläufigen Merkur, wie im letzten Blog-Beitrag erläutert, fällt uns die Entscheidungsfindung vielfach noch schwerer, vor allem, weil wir erst einmal Klarheit in unerledigten Bereichen schaffen sollten. Oder aber getroffene Entscheidungen überprüfen müssen.

Wir haben vielleicht endlich eine Entscheidung gefällt und fühlen uns getroffen, wenn unsere nähere oder weitere Umgebung daran herum mäkelt, wir gefragt werden, wie wir denn auf diese Idee kämen oder ob wir denn dieses oder jenes nicht bedacht hätten. Wir fühlen uns in Frage gestellt, nicht unterstützt und manchmal sogar regelrecht angegriffen. Und dann meinen wir, uns würde die nötige Abgrenzung fehlen.

Dabei ist einerseits zu bedenken, dass andere Menschen deshalb unsere Freunde sind, weil sie unsere Überzeugungen in der Regel teilen. Wenn wir eine grundlegende Entscheidung treffen, verlassen wir eventuell diese Basis der „gemeinsamen Überzeugungen“. Weshalb es oftmals Sinn macht, unabhängige BeraterInnen hinzuzuziehen, um einen neutralen Blick zu erhalten. Freunde sind dazu da, uns auf jeden Fall zu unterstützen.

Wenn wir dieses vertraute Gelände verlassen, müssen wir mit Unsicherheiten und Schuldgefühlen rechnen. Das ist der Preis der Freiheit.

Zum anderen können uns diese Fragen deshalb gestellt werden, weil wir selbst noch nicht ganz sicher sind. Weil wir manche Details noch einmal überprüfen sollten. Tun Sie es, es macht Ihren Standpunkt klarer und Sie fühlen sich weniger angreifbar.

Deshalb hier ein Hinweis auf meinen Workshop im Oktober in Berlin:

Der Praxis-Workshop „Die Kraft der Entscheidung“ findet am 06.10.12 (Samstag) von 10-18 Uhr in Berlin Schöneberg statt. Nähere Informationen finden Sie hier!

Neben meiner astrologischen Tätigkeit biete ich Ihnen einen „Entscheidungs-Workshop“ an. Mit Methoden aus der Wahrnehmungsschulung und dem Intuitionstraining können Sie an einer für Sie wichtigen Fragestellung arbeiten. Um mit einer Entscheidung, die Kopf und Bauch zufrieden stellt, nach hause zu gehen. Dabei ist es völlig Ihnen überlassen, mit welchem Thema Sie sich beschäftigen möchten.Das kann eine Frage zu Ihrem Arbeitsleben oder Ihrer Karriere sein, eine Entscheidung in Beziehungsfragen, oder eine Alltagsangelegenheit – wichtig ist, dass Sie an Hand eines eigenen Beispiels wissen, wie Sie auch in Zukunft zu einer kraftvollen Entscheidung finden.

Warum Methoden der Wahrnehmungsschulung? Weil wir nur dann, wenn wir die Alternativen mit dem ganzen Körper wahrnehmen, wissen, was sich gut und richtig anfühlt.

Und wenn wir das tun, was uns gut tut, fühlen wir uns groß und stark und in uns verankert. Dann bringt uns nichts so leicht aus dem Gleichgewicht. Erinnern Sie sich an ein Hobby, eine Sportart oder an irgendeine Beschäftigung, bei der Sie völlig versunken sind? Bei der Sie nichts aus der Ruhe bringen kann? Sehen Sie, die meine ich!

Und genau dieses Gefühl lässt die „ja aber“ oder die „hast du dir das auch wirklich gut überlegt?“ der Umgebung an uns abprallen. Wir fühlen uns sicher, wir wissen, warum wir diese Entscheidung getroffen haben, wir haben sie mit unserem Verstand überprüft und wir können wirklich zu ihr stehen.

Wahrnehmungsschulung (oder Intuitionstraining) bedeutet nicht, mehr wahrzunehmen, noch offener zu werden, sondern ganz im Gegenteil: uns wieder im Körper zu verankern, zu unserer Selbstwahrnehmung zurückzukehren.

Und sagen zu können, jetzt schalte ich ab. Jetzt bin ich für die Welt nicht mehr zu sprechen. Und zu wissen, all das, was da draußen ist, ist jetzt völlig gleichgültig und nicht wichtig. Und das ist ein grosses Geschenk.

Ein paar Fragen in eigener Sache möchte ich hier noch ergänzen:

Ich beobachte ja auch ein wenig die Suchbegriffe, mit denen Menschen auf meinen Blog gelangen. Da sind vielfach die Themen „Schutz und Abgrenzung“ und auch „energetische Abgrenzung“ zu finden. Ich frage mich natürlich, ob Sie hier finden, was Sie gesucht haben. Welche Fragen wurden nicht beantwortet?

Hinterlassen Sie doch einmal einen Kommentar, was Sie besonders bewegt oder schreiben Sie mir unter kontakt(at)irene-dietrich.de

Advertisements

Neptuns Welten mit Saturn erkunden…

… Schulung der (Hell-)Sinne

Endlich  sind die neuen Fortbildungstermine für das Intuitionstraining für Astrologen in Berlin und Hamburg online.  Zur Zeit nicht im Angebot (2018)

Wer damit noch nicht vertraut ist, kann hier diesen Artikel als pdf downloaden, der im Mai 2010  in der (inzwischen eingestellten) Zeitschrift „Astro-Forum Sternzeit“ des Astrologiezentrums Bremen erschienen ist, nachlesen. Der Artikel trägt den Titel „Neptun’s Welten mit Saturn erkunden – Schulung der (Hell-)Sinne“.

Auch für Kartenleger, Numerologen und verwandte Berufe ist dieses Training sehr sinnvoll. Diese Seminare folgen. Bleiben Sie also dran!

Wenn Sie jedoch bereits eine kleine Gruppe sind, auch außerhalb von Berlin, kann ich Ihnen ein auf Ihre Anliegen zugeschnittenes Training anbieten. Fordern Sie hier Ihr Angebot an.

Neptun

Wo ist das Ziel nur geblieben?

Rückläufiger Mars in der Jungfrau von Januar bis April 2012

Ja, ich weiß, es gab schon mal Anmerkungen zum Thema rückläufiger Mars. Diese Phasen gehen nicht so schnell vorbei wie die eines rückläufigen Merkur, wo man den Sinn und die Aufgaben auch noch deutlicher erkennen kann. Schreibtisch aufräumen, keine neuen Sachen anfangen, sondern alte beenden und mit Missverständnissen rechnen, sowie noch mehr Verspätungen der Deutschen Bahn. Ach ja, ich vergaß: Daten sichern, vorher! Das ist doch klar und verständlich.

Mars wird alle 2 Jahre rückläufig und das für 58-81 Tage. Genauer gesagt: er wird morgen, am 24.01.12 auf 23°05′ Jungfrau rückläufig und geht zurück (bzw. von der Erde aus sieht es so aus, als würde er zurücklaufen) bis zu 03°15 Jungfrau. Dort wird er am 15. April wieder vorläufig.

Für Mars ist die Jungfrau nicht unbedingt der angenehmste und beste Aufenthalt.

Er ist sozusagen in der Jungfrau weder zuhause (das ist Widder, oder, in der klassischen Astrologie, auch im Skorpion) noch bei einem Freund zu Gast (das wäre Steinbock, das Zeichen seiner Erhöhung).

Mars ist die Energie, die uns aus der Hüfte kommen läßt, in die Aktion. Dabei stürmt er gerne vorwärts und denkt nicht so gerne nach. Denn nachdenken, das wissen wir alle, kann dazu führen, daß wir nicht handeln.

Die Jungfrau hingegen liebt die Analyse, das Detail und die Genauigkeit. Um nicht zu sagen auch die Perfektion. So kann Mars, wenn wir ihn in einem Geburtshoroskop in der Jungfrau finden, sich derart zeigen, daß er erst einmal lange analysiert, um dann wegen einem Punkt zu explodieren. Zielgenau, versteht sich, denn wozu sollte die Analyse sonst gut sein. Mars ist schließlich auch die Aggression, denn diese ist dazu nötig, um etwas auf die Welt zu bringen.

Ein rückläufiger Planet, ich hatte es oben bei Merkur schon angesprochen, zeigt, daß die Zeichen der Zeit auf Nachsitzen und Beenden von Begonnenem stehen.

Alleine die Kombination von Mars und Sitzen oder gar zurückgehen (wie er es gerade tut), treibt Mars den Blutdruck in die Höhe.

Er ist genervt. Findet aber nicht wirklich den Punkt, an dem er explodieren könnte. Im Alltag dürfte es bis Mitte April des öfteren Explosionen geben, ohne daß es dem Anlaß wirklich angemessen wäre.

Ätna Eruption Januar 2011
Ätna Eruption Januar 2011 (c) gnucks Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.en

Nichts wird so richtig vorwärts gehen. Wenn Mars sich mit ganzer Energie an den Details aufhält aufhängt, werden wir das Ziel aus den Augen verlieren. Wir sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Wenn er rückläufig ist, dann wird er introvertiert, stellt Handlungen in Frage oder traut dem eigenen Instinkt nicht. Die persönliche Reaktion kann von Frustration, über Unfallneigung bis hin zu depressiven Zuständen reichen.

Nein, da hilft dann auch der Kräutertee nur bedingt.

Das Thema von Mars sind Impulse, Aggression, Handeln – wie gehe ich mit meinen Impulsen um? Auf welchen Wegen erreiche ich meine Ziele? Wenn wir in dieser Zeit versuchen, direkt auf etwas zuzugehen und etwas durchzudrücken, werden wir auf Schwierigkeiten und Hindernisse stoßen. Das Bedürfnis nach Handlung kann stärker als gewöhnlich sein, während wir nach außen hin aber sehr viel mehr zögern und indirekt werden.

Es kann also produktiver sein, unsere Projekte zu überarbeiten und überprüfen. So etwas wie einen Haufen Blogartikel zu überarbeiten beispielsweise. Anstatt frustriert darüber zu sein, daß wir nichts neues beginnen können.

Jungfrau hat mit den Bereichen Arbeit (im Sinne von täglicher Routine), der sogenannten Work-Life-Balance, Fitness- oder anderen Programmen, Gesundheit und Haustieren zu tun. In diesen Bereichen könnte uns also der rückläufige Mars begegnen und uns zeigen, daß wir dort doch einmal genauer hinsehen sollten. Es kommt natürlich darauf an, in welchen Lebensbereich im Horoskop die Jungfrau und der rückläufige Mars fallen.

Menschen, die Sonne, Aszendent oder viele Planeten in Widder oder Skorpion haben, die von Mars regiert werden, werden die Rückläufigkeit von Mars deutlicher spüren als andere.

Wer des Englischen mächtig ist, dem möchte ich den (längeren) Artikel über den rückläufigen Mars auf der Seite www.cafeastrology.com ans Herz legen.

Nutzen Sie die Zeit für eine Innenschau, für einen Rückzug oder für eine Astrologische Beratung.

Neu: Ich biete Ihnen einen intuitiven Zugang zu Ihrem Geburtshoroskop an: „Erfahren Sie Ihr Horoskop“, indem Sie in meiner Begleitung jeden Punkt im Horoskop als Anteil Ihrer Persönlichkeit wahrnehmen und ihm eine Stimme verleihen.

Diese Arbeit (Dauer ca. 3 Stunden) gibt es unter dem rückläufigen Mars, also vom 24.01. bis 15.04.2012 zum Einführungspreis von 200 Euro. Nutzen Sie die Zeit und die Gelegenheit – melden Sie sich an unter:

Email: kontakt(at)irene-dietrich.de

oder telefonisch:  030-2026 1571