Astrologischer Herbst 2018 – Überblick

Venus vorläufig, Mondknoten in Krebs und Jupiter im Schützen- und Merkur rückläufig

Computer kaputt und neuen eingerichtet, Erkältung gehabt und eine Fortbildung gemacht. Zudem damit beschäftigt, meine Wohnung umzuräumen und auszumisten. Nicht nur am Himmel war und ist sehr viel los, sondern auch gerade in meinem Alltag. Venus rückläufig lässt grüßen.

Da diese Venus rückläufig nicht nur im Skorpion, sondern auch im 12. Haus meines Horoskops herumlief, fühlte ich mich ein wenig wie unter Wasser.  Wenn die Sonne zum Beispiel (oder eben wie jetzt die rückläufige Venus) durch das 12. Haus, das Fische-Haus läuft, dann ziehen wir uns in der Regel zurück, sind mit uns selbst beschäftigt.

So fehlten mir dann auch die Worte für das, was sich da draußen am Himmel veränderte. Die Worte auch für die Änderung der Atmosphäre. Aber eines nach dem anderen.

Sonnenuntergang in Japan
Die Atmosphäre hat sich astrologisch verändert

Bevor ich zu den oben genannten Punkten komme, lassen Sie mich noch anmerken, dass Uranus zur Zeit noch einmal im Widder steht bis zum Frühjahr, wir können also die Themen des Sommers, Revue passieren lassen.

Außerdem ist auch Chiron noch einmal in die Fische zurück gegangen. Also all das, was uns im Sommer beschäftigt hat, muss jetzt vollendet werden. Das, was wir noch nicht fertig gemacht, durchdacht oder erst einmal zur Seite gelegt haben an Themen, kann jetzt vollendet werden.

Venus vorläufig ab 16.11.18

neigt sich dem Ende zu. Am 16. November wird sie wieder vorläufig. Bis Mitte/ Ende nächster Woche ist sie noch sehr langsam, sie steht sozusagen im Bahnhof, bevor es weiter gehen kann.

Zur Zeit steht sie in Waage, und hoffentlich haben auch Sie diese Zeit produktiv nutzen können. Haben Sie sich mit Ihren Beziehungen beschäftigt, mit Schönheit und Kunst, mit Malen oder Schreiben? Oder war loslassen dran, gehen lassen, verabschieden?

Weiterlesen
Advertisements

Chiron in Widder

Am Ende des Beitrags finden Sie Fragen zum Thema Chiron in Widder, um ihn in Ihrem Leben zu untersuchen, sowie die Geburtsdaten für Menschen mit Chiron im Widder im Geburtshoroskop.

Jetzt ist er im Widder gelandet. Die lange Zeit, die er in den Fischen zubrachte, den Finger auf unsere Wunden, auf unsere Verletzlichkeit und Ungerechtigkeiten legte, ist vorbei. Am 20. April 2010 ging er das erste Mal in die Fische, unterbrochen von seiner Rückläufigkeits-Schleife im Wassermann von Juli 2010 – Februar 2011. Und seit dem 17.04.2018 ist er im Widder.

Ich nähere mich ihm immer noch langsam, Chiron ist schwer fassbar, ein Außenseiter in mehr als einer Hinsicht. Hier finden Sie die vorherigen Artikel (Teil 1 und Teil 2), wo ich eine allgemeine Einführung in das Thema geschrieben habe. Er zeigt uns das, wo wir verwundbar sind, wo wir schlicht menschlich sind, wo wir nicht King Kong spielen können.

Um Chiron im Widder zu verstehen, müssen wir uns dem Zeichen Widder nähern.

Widder als das erste Zeichen, nachdem Fische einen Zyklus beendet hat, spricht von Aufbruch, von neuen Ufern, neuen Gelegenheiten, Begeisterung – und „einfach loslegen“.

Widder ist Ich, ich komme, ich tue, ich mache. Kein Gespür für Grenzen, denn wer sollte ihm, dem ersten Zeichen, denn auch Grenzen setzen?

Ein Feld zu Sonnenaufgang
Ein weites neues Feld – Widder Foto: https://burst.shopify.com

Woher sollte er die kennen, gerade erst aus den Wassern des Unbewussten, des Kollektiven (Fische) geboren?  Das Feuer des ersten, des beginnenden Feuerzeichens, brennt in den Muskeln, da will der Körper bewegt werden. Das Löwe-Feuer, nur zur Ergänzung, brennt im Herzen, das Schütze-Feuer im Geist.

Widder ist ungestüme, rohe Energie, noch nicht gezähmt, nicht erzogen, einfach da. Punkt. Widder setzt sich durch, direkt, explodiert, Diplomatie ist seine Sache nicht, die kommt erst mit dem gegenüberliegenden Zeichen Waage. Wenn die Explosion vorbei ist, ist die Luft wieder rein, nachtragen tut er nichts, er ist ja auf seine Aufgabe ausgerichtet. Konkurrenzkampf, sich reiben, auch in der Erotik, wer ist die erste, die beste, die schnellste? Das ist wichtig für den Widder und er scheut diesen Wettbewerb nicht.

Arm mit Muskeln wird hochgehoben
Widder-Feuer brennt in den Muskeln
Foto: https://burst.shopify.com

Er ist alleine auf dem neuen Feld, dem neuen Weg, der neuen Idee. Er guckt sich nicht um, er stürmt vorwärts, begeistert von seiner Idee. Mit wem sollte er auch etwas zusammen tun, er ist ja der erste, noch keiner war vorher hier.

Chiron ist die Verletzung des Prinzips Widder

Die Verletzung des vorwärts Drängens, des einfach loslegens, der rohen Energie, die ihren Ausdruck sucht. Gebremst werden, aufgehalten werden, nicht einfach der Energie Ausdruck verleihen dürfen. Nicht sagen dürfen, was ich denke, nicht Feuer sein dürfen. Weiterlesen

Chiron – Einführung Teil 2

Die Einführung über Chiron, die ich neulich veröffentlicht habe, möchte ich heute vertiefen. Besonders interessant erscheint mir die Abgrenzung zu Saturn. Denn von den Themen her liegen beide manchmal recht nahe beieinander. Und gerade mit der Gegenüberstellung ist es leichter, sie zu erkennen. Da Chiron am 17.04.18 in den Widder wechselt und er sich jetzt auf dem letzten Grad Fische befindet, stehen seine Themen zur Zeit ganz vorne.

Chiron wandelt zwischen Saturn und Uranus in einer starken Ellipse

Diese stark elliptische Bahn können Sie auf dieser Grafik gut sehen. Er ist mal näher an Saturn – und damit an der Sonne dran – und mal näher an Uranus, sprich weiter weg von der Sonne. Er vermittelt quasi zwischen den beiden, macht eine Verbindung zwischen den Themen dieser beiden Planeten möglich.

Manche Astronomen vermuten, dass er irgendwann von unserem Planetensystem „eingefangen wurde“ – auch hier zeigt sich der Außenseiter bereits.

Seine Umlaufbahn beträgt 50 Jahre und 5 Monate – das heißt der Chiron-Return findet ungefähr mit 51 Jahren statt. Den Saturn-Return erleben wir mit 29-30 Lebensjahren. Allein das erste Quadrat (der erste herausfordernde Aspekt) von Chiron zu seiner ursprünglichen Position im Geburtshoroskop findet mit sehr unterschiedlichen Lebensaltern statt, zum Teil erst mit Anfang 20, auf Grund dieser elliptischen Umlaufbahn. Dann werden wir das erste Mal bewusst mit seinen Themen konfrontiert. Das erste Saturn-Quadrat erleben wir mit 7 Jahren.

Er wurde entdeckt auf Fotografien, aber der eigentliche Moment der  Entdeckung war 1977. Es fällt damit in eine Zeit, in der wir anfingen, uns vermehrt mit Therapien, Selbsterfahrung und Spiritualität zu beschäftigen. Wir fingen an, uns auch auf gesellschaftlicher Ebene mit unseren Wunden auseinanderzusetzen.

An Themen, die mit Saturn zusammenhängen, können wir arbeiten. Chiron’s Themen müssen wir akzeptieren und damit leben.

Saturns Themen zeigen sich an dem Gefühl, etwas nicht oder nicht gut genug zu können (ja, da spielt auch Perfektionismus mit rein). Wir müssen etwas wissen oder können, von dem wir meinen, das müsste besonders gut sein. Wir haben Angst zu versagen, den Ansprüchen von außen nicht gerecht zu werden. Wir haben hohe Maßstäbe, die wir an uns anlegen.  Weiterlesen