Jupiter rückläufig ab 09. März 2018

Schon wieder jemand auf dem Weg zurück, es ist doch eh alles schon so langsam! Wie schon im letzten Beitrag über die Jahresthemen 2018 angerissen, liegt der Schwerpunkt jetzt eher auf dem Element Erde statt auf dem des Feuers und verlangt Anpassung an die Realität. Anpassung an ein langsameres Tempo, dem des Wachsenlassens, der Erdung, der Verwurzelung.

Jupiter steht bis November im Skorpion

Das ist ein Wasserzeichen, wo er dafür sorgt, dass wir mehr Licht im Keller (Skorpion) haben. Unter Keller ist unser Unterbewusstsein zu verstehen, das, woran wir hängen, was wir so ungern loslassen, was mit läuft, denn es lagert ja immer noch im Keller, wir scheuen uns, den Sperrmüll anzurufen, der kostet ja in den meisten Städten ordentlich Geld.

Schilder Ausmisten unter Jupiter rückläufig
Schilder Ausmisten unter Jupiter rückläufig

Jupiter zeigt uns, was uns noch behindert an alten Dingen

Weiterlesen

2018: Übersicht der Planeten-Bewegungen

Eine grafische Übersicht über die Wechsel der Planeten, die so gar nicht astrologisch aussieht, und die Erläuterung des erstes Punktes, der Wechsel in die Erde, finden Sie unten drunter:

Grafik: Planeten-Bewegungen 2018
Die wichtigen Planeten-Bewegungen 2018

Drei Planeten wechseln die Zeichen

Es gibt dieses Jahr mehrere soziale und gesellschaftliche Planeten (Saturn schon in 2017, Chiron und Uranus), die ein anderes Zeichen betreten, weshalb sich an den Themen und der Herangehensweise auch einiges ändern wird.

Die zweite Jahreshälfte ist von den Rückläufigkeiten von Mars und Venus geprägt

(fast direkt nacheinander), und anschließend wechseln noch die Mondknoten und Jupiter die Zeichen.

Was ich jetzt aber zuerst einmal herauspicken möchte, ist dass sich die Energie von der Feuerbetonung des letzten Jahres zu einer Erdbetonung hin bewegt.

Während es im letzten Jahr und mit einer Feuerbetonung eher darum ging, optimistisch, kreativ und mit viel Enthusiasmus an Dinge dran zu gehen. Die Frage war: sind Sie von Herzen dabei, haben Sie das letzte Jahr genutzt, das zu finden, was Sie gerne tun und wofür Sie „brennen“? Sagen wir, zum Beispiel, Sie sind eine wundervolle Kuchenbäckerin und möchten Kuchen verkaufen. Das haben Sie letztes Jahr herausgefunden.

Seit Saturn im Dezember in den Steinbock gegangen ist, hat sich die Energie, die Atmosphäre merklich verändert. Es geht jetzt um das Element Erde, und das verlangsamt nicht nur, sondern verlangt auch die Entwicklung ganz anderer Qualitäten.

Die Fragen der Erde sind andere

Sind die Dinge umsetzbar, machbar? Einmal rein praktisch – wenn Sie professionell backen wollen, dann brauchen Sie eine Küche, die das erlaubt, ganz unabhängig davon, ob zu Hause oder woanders. Wenn Sie diese Küche brauchen und eventuell noch weiteres Equipment, dann kostet Sie das etwas.

Erde mag Pläne, Struktur, die Aufstellung des Bedarfs, und die Kosten-Nutzen-Rechnung. Was nicht heißt, wenn Sie mehr Geld brauchen als gedacht, dass Sie es aufgeben sollen. Es bedeutet, es dauert länger. Sie müssen das Geld anderweitig verdienen, Dinge gebraucht kaufen und sich noch etwas gedulden.

Samen, die in die Erde gelegt werden, brauchen Zeit bis sie keimen. So braucht auch der Same vom letzten Jahr länger Zeit, es reicht nicht, ihn in die Erde zu bringen und dann daran zu ziehen. Sondern er muss die richtige Mischung an Wärme, Licht und Feuchtigkeit bekommen. Sie sehen, Ihr Same (in dem Fall das Backen) braucht die richtigen Umstände. Und für diese müssen Sie sorgen. Daran müssen Sie arbeiten – Saturn in Steinbock hilft Ihnen dabei mit seiner strukturierten und realistischen Ader.

Es geht also nicht nur darum, die Wege langsamer, bewußter und geplant zu gehen, sondern bei jedem Schritt auch zu überlegen, hilft das, dient das meinem Projekt, dem Samen, oder zieht es mich weg?

All das loszulassen, was diesem Samen, diesem Projekt nicht dient, Sie eher behindert und Ihnen nicht mehr nützt – das gilt es jetzt in der Fische-Zeit loszulassen.

Der Vollmond am Donnerstag hat dieses Thema nochmals betont.

Sie wissen ja, ich schreibe in der Regel über das, was jetzt dran ist, ich werde also immer mal wieder auf diese Grafik zurückkommen. Also bleiben Sie dran, es bleibt spannend dieses Jahr!

Zuversicht und plötzliche Einsichten

Eine Idee vom Ziel, von dem, was Sie anvisieren wollen, was Ihnen eine Lösung bietet? Heute und Morgen könnte Ihnen so eine Idee in den Schoss fallen. Denn Merkur bildet ein Quadrat zum Uranus. Was das heißt? Merkur ist unser Verstand, der, der unseren Kalender verwaltet, der auf die Details achtet, dafür sorgt, dass wir uns verabreden und dass wir das Handy dabei haben und die U-Bahn pünktlich ist. Er merkt sich die wichtigen Dinge für unseren Alltag. Merkur unterstehen die Kommunikation und die Bewegung.

Merkur im Aspekt zu Uranus  – blitzartige Erkenntnis

Und heute trifft er Uranus, der uns gerne einen Überblick gibt, eine Idee, wie etwas funktionieren könnte. Uranus wird auch Weiterlesen