Impressionen zur Arbeit mit Planetenkarten

Ich war zu Besuch bei Monika Schmitt und Frank Breburda (Studio Alte Mühle) im Westerwald – und dabei ist ein wundervolles Video mit Impressionen von unserer Arbeit entstanden.

Ich stelle meine Arbeit mit den Planetenkarten vor, die dazu dienen, das ganze Horoskop, einzelne Planeten bzw. Anteile der Person oder auch Themen erleb- und fühlbar zu machen. Aber sehen Sie selbst!

Monika Schmitt arbeitet mit Farben, Bildern und im Video mit intuitiver Enkaustikmalerei – die ich ausprobieren durfte. Ich kann nur sagen: bitte mehr davon!

Ich freue mich sehr über diese schönen Einblicke und hoffe, dass ich bald wieder mit einem Video online gehen kann, es hat mir wirklich Spaß gemacht.

Venus und Stier – Astrologie erlernen mit täglichen Meldungen

Mit dem Titel habe ich mich schwer getan – wir haben ja auch rückläufigen Merkur im Stier, der ist etwas langsamer, ebenso wie der Frühling sich gerade schwer tut und noch einmal Schnee vorbeischickt.

Aber zurück zum Thema: neulich las ich bei einem Blog-Kollegen, einem Astrologen, die Kritik, dass viele das tagesaktuelle Geschehen nicht unbedingt verfolgen – aber dass aktuelle Meldungen doch hilfreich für das Studium der Astrologie seien.

Ich stimme ihm zu, auch wenn ein großer Teil von mir es niemandem verdenken kann, das Tagesgeschehen nicht laufend zu verfolgen oder sich ganz abzuschotten gegen die Dramen, das Grauen und die Negativität.

Stier sagt: „Will ich haben!“

Aber hin und wieder stöbere ich doch einmal, vorzugsweise unter der Kategorie „Vermischtes“ und da fiel mir am Wochenende ein Spiegel-Artikel auf, der wunderbar das Prinzip Venus und Stier verdeutlicht. Veröffentlicht am 17.04.17, da war Venus gerade wieder direktläufig geworden und noch etwas langsam.

Der Titel ist schon vielversprechend Weiterlesen

Merkur rückläufig November 2012

In der Regel vergesse ich regelmäßig in diesem Blog mich zum Thema „rückläufiger Merkur“ zu äußern. Aber da in diesem Monat noch anderes hinzukommt, was das Thema verstärkt, bin ich nicht ganz so tief in Aufräumarbeiten versunken.

Merkur rückläufig in Schütze und in Skorpion

Was soll das nun wieder bedeuten fragen sich die Astrologieunkundigen unter Ihnen sicherlich. Merkur ist der Planet oder, besser gesagt, der Persönlichkeitsanteil, der denkt, verhandelt, kommuniziert und lernt. Er ist gern in der Nachbarschaft oder über das Wochenende bei Freunden. Insofern hat er ganz allgemein auch mit dem Nahverkehr, der Technik und Informationsübermittlung zu tun.

Dabei beschreibt das Tierkreiszeichen, in dem Merkur bei unserer Geburt steht, auf welche Art ich denke. Eher rational, bin ich gut darin, zwischen den Zeilen zu lesen, denke ich gern voraus oder kann ich gut analysieren?

Der jetzige Stand des Merkur beschreibt, worüber wir sprechen und worauf unsere Gedanken als Menschen und als Gesellschaft zur Zeit ausgerichtet sind

Sind wir optimistisch gestimmt, eher vorsichtig oder auch ängstlich? Sind wir auf die Zukunft oder die Vergangenheit ausgerichtet? Sind wir eher in Kauflaune oder halten wir unser Geld beisammen? Geht Merkur zurück, dann beschäftigt uns die Überarbeitung dessen, was wir vorher getan und in die Wege geleitet haben. Während dieser Zeit haben wir mit Missverständnissen in der Kommunikation und mit technischen Problemen gerade im Internet oder im Nahverkehr vermehrt zu kämpfen.

U-Münchner Freiheit  (c) John Morgan/ flickr
Merkur rückläufig: Probleme mit dem Nahverkehr
U-Münchner Freiheit (c) John-Morgan/ flickr

Ich beschreibe also eine allgemeine Atmosphäre, von der jeder von uns betroffen ist, unabhängig davon, wo der Merkur im eigenen Horoskop steht.

Merkur, der in Schütze steht, wie beispielsweise zur Zeit, denkt gerne großzügig, ist auf Ziele ausgerichtet und überlegt, wohin er nächstes Jahr in Urlaub fahren kann und ist tendenziell eher optimistisch gestimmt. In Schütze vergisst er auch gerne einmal die  Details, die ihm sonst kaum entgehen, wie den Kontostand oder seine Freundin Weiterlesen