Neumond in Fische und Uranus in Stier

Schon am gestrigen Mittwoch habe ich wieder auf meiner Seite einen Beitrag veröffentlicht, der auf Grund von Wohnungssuche einen Tag länger für die Veröffentlichung gebraucht hat. Zudem ist Merkur – auch in den Fischen – seit 04.03. rückläufig. Und Neumondenergie ist noch bis einschließlich morgen, Freitag, den 08.03.19, also gibt es ihn heute:

https://irene-dietrich.de/2019/03/fischeneumond-und-uranus-im-stier/

Werbeanzeigen

Vollmond November 2018

Blick zurück nach vorn

Oder auch: Zurück in die Zukunft. Ich konnte mich nicht entscheiden, welchem Titel ich den Vorzug gebe, aber ich kann ja beide nehmen. 

Überhaupt beide: wir haben am 23.11.18 um 6.40 Uhr einen Vollmond in den Zwillingen, da steht der Mond in den Zwillingen der Sonne und Jupiter im Schützen gegenüber. Und der Merkur, der diesen Vollmond regiert (also letztlich zu weiten Teilen bestimmt) steht – ja, genau: rückläufig. Und: Merkur steht immer noch im Quadrat zu Neptun und Mars in den Fischen. Keine einfache Position, einerseits überflutet von Eindrücken, die sich nicht greifen lassen und Mars möchte denn doch seine altruistischen Ambitionen umsetzen. Aber lassen Sie uns von vorne anfangen. 

Wir sind durch den rückläufigen Merkur dieser Tage ohnehin mit unvollendeten Dingen, mit Vergangenheit und Reparaturen beschäftigt. Was ich daran erkennen kann, dass jede Fahrt mit dem Berliner Nahverkehrsverbund BVG zu einer Erlebnisreise mit dem BVG wird. Es gibt zur Zeit keine geraden Wege ohne Unterbrechung, ohne „der U-Bahn-Verkehr ist zur Zeit unregelmäßig“ und ohne dass der Bus eine Umleitung fährt. Wenn ich ankomme, habe ich immer eine Geschichte zu erzählen. 

Weiterlesen

Astrologischer Sommer 2018 Teil 2 – Schattenarbeit

Nachdem ich im 1. Teil eine Übersicht über die astrologischen Konstellationen gegeben habe, möchte ich das Thema „Schattenarbeit“ vertiefen, was vor allem im Zusammenhang mit Jupiter im Skorpion öfter auftauchte. Jetzt steht dieser Jupiter im unterstützenden Trigon zu Neptun in den Fischen. Soll heißen, es gelingt jetzt leichter, alte Themen, Muster, Belastungen aufzulösen, loszulassen oder zu transformieren.

Was ist Schattenarbeit eigentlich?

Etwas, was im Schatten liegt, können wir eventuell nicht sehen, vielleicht vermuten wir etwas, aber es steht nicht im Licht. Das bedeutet aus meiner Sicht schlicht: wir sind nicht darauf konzentriert, wir lenken nicht das Augenlicht, das Licht unseres Bewusstseins, darauf. Es muss nicht heißen, dass es unbewusst ist, wir es mit der Schaufel ausgraben müssen, sondern nur einfach: wir nehmen es (noch) nicht zur Kenntnis.

Oder es liegt eine Menge Staub darüber, andere Sachen verstellen die Sicht, wir haben etwas vor Jahren gut verstaut oder uns nie mit einer anderen Sichtweise beschäftigt. Was für mich zum Mensch sein dazu gehört – wir können nicht immer alles im Blick haben.

Oder wir sehen nur die Auswirkungen, den Schatten, aber nicht das Ding, was den Schatten wirft. Wir können daraus also nur Rückschlüsse ziehen auf das eigentliche.

Schattenspiel als Schattenarbeit
Schattenspiel  und Schattenarbeit

Ein aktuelles Beispiel für einen Schatten

Deshalb haben wir viele Arbeitsschritte mittlerweile an Algorithmen, an Google, Weiterlesen