Ein Blick in die Tiefe

Nicht nur der heutige Aspekt, die Sonne in Konjunktion zu Pluto, wird beleuchtet, ich gehe auch auf andere Aspekte für das Übergangsjahr 2019 ein.

Heute trifft die Sonne auf Pluto, nachdem sie zum Jahresanfang schon ein Stelldichein mit Saturn hatte. Wenn die Sonne einen Aspekt bildet, dann rückt das Thema des Planeten in den Vordergrund, die Sonne bringt es sozusagen an den Tag.

Sonne Konjunktion Pluto

Seit 2-3 Tagen ist diese Annäherung zu spüren und wird auch noch die nächsten 2 Tage, wenn nicht noch länger, zu merken sein. Dieser Aspekt ist deshalb so wichtig, weil Saturn und Pluto fast das ganze Jahr über im Orbis von 5°, im April und Mai nähern sie sich sogar bis auf etwas mehr als 2° aneinander an. Das heißt, das Thema ist, wie schon gesagt, definitiv auf dem Tisch. Auch wenn sie den exakten Aspekt erst am 12. Januar 2020 bilden werden.

Damit ist in diesen Tagen um die Begegnung von Sonne und Pluto herum für Sie das Thema der Wandlung deutlicher zu erahnen.

Was bringt die Sonne an den Tag? Welches Thema beschäftigt Sie? Wo sind Sie unzufrieden und was ruft nach Aufmerksamkeit? Der Druck, den Sie jetzt wahrnehmen, das ist der Bereich, das Thema, was sich in den Vordergrund drängen wird.

2019 ist ein Übergangsjahr

Weshalb wir auch mehr Unruhe und Unzufriedenheit verspüren, und weniger vorwärts kommen. Wir fühlen uns, als ob wir feststecken, etwas nicht gelöst bekommen. Wenn Zyklen, wie in diesem Jahr, einen Abschluss finden vor der nächsten Konjunktion, die die nächste Schleife auf der Spirale einläuten, dann steht die Unzufriedenheit im Vordergrund.

Weiterlesen
Werbeanzeigen

Themen des Jahres 2019

Lange denke ich schon darüber nach, wie denn diese Jahresvorschau, diesen Überblick schreiben. Bis, ja, bis gestern, bis ich bei Donald Jaskolla beim Neujahrsritual war und dachte, stimmt, das ist es, worum es 2019 geht. Diese Themen werde ich im Laufe der Zeit vertiefen, aber hier geht es um einen groben Überblick, eine Einstimmung auf die Themen.

Aus Wünschen werden Ziele, aus Zielen werden Projekte.

Donald Freeman Jaskolla

Das klingt so einfach, so selbstverständlich. Aber nicht aus jedem Wunsch wird ein Ziel oder manche Wünsche brauchen mehr Zeit und sind immer wieder und immer noch aktuell. „Frieden auf Erden“ ist so ein Wunsch.

Warum ich mit den Wünschen anfange, wenn es doch um diese große Konjunktion von Saturn und Pluto Anfang 2020 geht, die sich im Jahr 2019 anbahnt? Weil es in 2019 zwei große Themen gibt, die zum Teil miteinander verbunden sind.

Weiterlesen

Mondknoten im Krebs

Die Mondknoten haben Anfang November bereits für eineinhalb Jahre das Zeichen gewechselt – der obere steht jetzt im Krebs. Jetzt ist das Thema, die Dinge nicht mehr nur „so wie immer“, traditionell, diszipliniert anzugehen (unterer Mondknoten im Steinbock), sondern die Gegenseite, die Emotionen des Krebses mit einzubeziehen. Den Blick auf die Emotionen und die Bedürftigkeit zu richten.

Ich hatte ja bereits versprochen, mich mit dem Wechsel der Mondknoten vom Löwen in den Krebs zu befassen. Genauer gesagt, wechselt die ganze Mondknotenachse, und zwar in entgegengesetzer Richtung im Tierkreis. Alle 19 Jahre ungefähr kehrt sie zurück. Das heißt, dieser Wechsel verweist uns wieder in die Jahre 2000 und 2001. Oder eben noch weiter zurück. Die Halbzeit, sozusagen der Vollmond der Mondknotenachse, liegt dann immer auf der Hälfte dieses Zeitabschnittes.

Von Mai 2017 bis Anfang November 2018 stand der obere Mondknoten im Löwen, der untere im Wassermann. Seit Anfang November haben wir den oberen Mondknoten im Krebs, den unteren im Steinbock. 

Trommeln für Marschkapelle
Der Rythmus im Hintergrund – die langsamen Planeten und deren Zeichenwechsel

Die Mondknotenachse gehört zu dem, was ich gerne als „Hintergrundmusik“, den Takt, den Rythmus bezeichne. Es geht dabei um eine grundlegende Entwicklung, grundlegende Themen, die unter anderem mit bestimmen, wie alltägliche Themen einzuordnen sind.

So wie der heiße Sommer ein Thema war, was aus dem Hintergrund alles mit beeinflusste. Fragen der Ernährung, der Getränke, der Wege, des Sports ordneten sich dieser Hitze unter. Es machte wenig Sinn in der Mittagshitze zu joggen oder einen schweren Eintopf zu essen.

Weiterlesen