Sonnenfinsternis am 06.01.19

Ich habe den Artikel bereits am Wochenende verfasst, aber anderes kam dazwischen. Da dies andere mit dem Thema der Finsternis zu tun hat, werde ich es Ihnen aus meiner Warte schildern. Der zweite Teil des Artikels ist die nicht überarbeitete Fassung des Artikels, der schon Ende letzter Woche entstand. Deshalb ist er auch in der Gegenwart geschrieben.

Wie wirken Finsternisse?

Ihre Auswirkungen zeigen Finsternisse, auch Eklipsen genannt, bereits vorher. Und bis zu einem halben Jahr hinterher. Vor allem dann, wenn noch die Sonne oder Mars den Finsternisgrad aktivieren, sprich: ihn durch einen Aspekt berühren. Haben Sie (oder ich) dort einen Planeten stehen, wird das Thema dann akut. Wie ein Jahrestag, eine Entzündung, etwas, was im Untergrund vor sich hin köchelt – dann dreht jemand die Flamme an und es kocht.

Um sich nicht den Mund zu verbrennen (um im Bild zu bleiben), ist es sinnvoll, mit großen Entscheidungen zu warten, die Ideen zu notieren oder sich durch Kopf und Bauch gehen zu lassen, denn Finsternisse ver-finstern, die Sonne die Gefühlsebene, der Mond die Ratio, den Geist. Oft sieht eine Situation nach der Finsternis komplett anders aus.

Sonnenfinsternis und viele Wolken
Bei einer Sonnenfinsternis wird der Mond, die emotionale Ebene, verfinstert

Die Finsternisse kommen immer dann zustande, wenn die Neu- oder Vollmonde in der Nähe der Mondknotenachse stattfinden. Diese bewegt sich jetzt durch den Krebs (oberer Mondknoten) und den Steinbock (der untere Knoten).

Merkur, Saturn, Pluto im Steinbock neben der Finsternis

Daneben befindet sich neben der Finsternis, einem Neumond, auch noch Merkur, Saturn seit Dezember 2017 und Pluto seit 2008 im Steinbock. Soll heißen, das, was jetzt akut wird, köchelt sozusagen schon eine Weile vor sich hin. Wird zur Konzentration, Strukturierung und Einschränkung , damit zur Konzentration auf das Wesentliche gezwungen (Saturn) und möchte mich von meinen Fixierungen abbringen (Pluto).

Meine persönliche Geschichte

Bei mir persönlich ist einerseits die Wissensachse (Haus 3 Zwillinge und Haus 9 Schütze) betroffen, aber im Hintergrund auch noch die sogenannte Besitz- oder Werteachse (Haus 2 Stier und Haus 8 Skorpion). Nebenbei läuft Neptun in das 4. Haus.

Schon seit längerem weiß ich, dass mein Vermieter sanieren möchte. Das Haus wurde vor längerer Zeit gekauft, und es lag schon in der Luft. Ich wusste es. Dachte öfter über Umzug nach, verwarf das wieder, denn die Wohnung hat viele Vorteile und der Wohnungsmarkt, der Stress, Sie wissen schon.

So kam es, wie es kommen musste, ich zog kurz vor Heiligabend eine Modernisierungsankündigung aus dem Briefkasten, Zentralheizung soll eingebaut werden, den ganzen Mai ist diese Wohnung eine Baustelle. Beachten Sie: im Mai läuft Uranus bereits durch den Stier. Also mein ganz persönlicher Uranus-Transit durch mein 6. Haus, meinen Alltag und meine heißgeliebten Rituale. Ich fühlte mich aus der Ruhe gebracht. Nichts mit ruhigen Feiertagen, die ich so herbei gesehnt hatte.

Bauarbeiter Beine und Werkzeug in der Hand
meine persönliche Baustelle – Uranus vertreibt die Ruhe

Außerdem werden eine Menge Kosten, da es sich um eine energetische Sanierung handelt, auf die Mieter umgelegt, die Miete ist für mich nach der Abrechnung und Mieterhöhung definitiv zu hoch. Da ist das 2. Haus aktiv, das Haus der Werte und des Geldes.

Während der Feiertage wurde mir klar, dass ich zwar die Vorteile der Wohnung sehe, aber dass ich irgendwie hier nicht zu Hause bin (4. Haus) und die Wohnung entspricht nicht unbedingt meinen Werten (2. Haus), weshalb ich sehr viel Energie da reingesteckt habe, um sie zu meinem Zuhause zu machen.

Das sind die im Jahresüberblick angesprochenen faulen Kompromisse. Dem „sich die Dinge schönreden“. Das müssen keine großen Kompromisse sein, es reicht, wenn es lauter kleine sind, die wir aber nicht wahrnehmen. Nicht ernst nehmen.

Ich habe aus Bequemlichkeit nichts getan, lieber hierbleiben im warmen Nest, als was Neues suchen. Die Angst, auch ein guter Grund, die Dinge nicht klar zu sehen, auf diesem Wohnungsmarkt nichts zu finden (Saturn im Steinbock hat Angst vor der Realität, die er als sehr hart ansieht und hat hohe Ansprüche an sich selbst). Und Neptun gibt das Gefühl von Unsicherheit hinzu, denn er phantasiert gerne, und nicht immer in die positive Richtung.

Berliner Skyline mit Fernsehturm
Der Wohnungsmarkt in Berlin – für Saturn im Steinbock eine große Herausforderung

All die Energie, die ich aufgewandt habe, um zu denken, wenn ich dieses oder jenes hier in der Wohnung tun würde (und die Energie, die ich in das Tun gesteckt habe, und in das Lamentieren), die ist mir verloren gegangen. Und das ist das, wovon Pluto mich versucht abzubringen, in dem er es mir die letzten Jahre vorgeführt hat, wozu Festhalten führt.

Was brauche ich?

Außerdem, das ist der Punkt Konzentration, merke ich, ich brauche zwar einen gewissen Platz, aber ich brauche keine so große Wohnung. Ich mag es, ein Nest zu haben. Dies Nest darf gerne hohe Decken haben, aber nicht einen Flur, der langgezogen und schmal gleichzeitig ist.

Ich brauche keine so große Wohnung. Ich mag eineinhalb oder zwei kleine Zimmer. Ich mag es, wenn die Wohnung günstig ist (Saturn im Steinbock), denn ich möchte gerne verreisen können (das 9. Haus steht für die Ferne) und ich mag es, unabhängig vom Geld anderer zu sein (8. Haus).

Welche Werte habe ich?

Wenn ich mir also jetzt eine neue Wohnung suche, ein Zuhause, etwas, was von Anfang an mein Zuhause ist. Damit ändert sich meistens auch die Nachbarschaft (das 3. Haus), die Leute, die täglichen Wege, und die Einkäufe finden in einem anderen Supermarkt statt.

Ich habe damals – das war übrigens 2009, als der untere Mondknoten in Krebs stand – mir gesagt, aus der Wohnung kann man was machen. Ja, man kann Lederschuhe einlaufen, eine Brille kann man so hinbiegen, dass sie passt und aus einer Wohnung kann man was machen. Oder frau. Aber letztlich habe ich mir diese Dinge sowohl bei meinen Brillen als auch bei meinen Schuhen abgewöhnt. Zugegeben nach schmerzhafter Erfahrung. Aber bei Wohnungen – da kann ich ja was draus machen.

Entspricht diese Wohnung Ihren Werten?

Ich bin eine kreative Person, aber ich mag keine großen Renovierungsarbeiten. Ich nähe gern, ich male gern, ich schreibe gern (3. Haus). Ich mag am Rechner kreativ sein. Nicht mit Holz. Farbe streiche ich gerne mal auf eine alte Kommode, aber dann reicht es auch.

Auch das gehört nicht zu meinen Werten und zu meinem 2. Haus. Renovierungsbedürftig. Wie war das noch mit den Wünschen, die nicht zu den Werten passen – die bleiben Wünsche. Oder werden zu einem Quell ständigen Drucks und ständiger Quälerei.

Um mich mit meinen Wünschen, nämlich Schreiben, beschäftigen zu können, brauche ich ein Zuhause, in dem ich mich wohlfühle, in dem ich nicht den Druck habe, ständig etwas daran tun zu müssen, sondern in dem ich zur Ruhe komme. Konzentriert auf das für mich Wesentliche (Saturn im Steinbock). Reduziert, und ablassend von der Fixierung, dass eine große Wohnung schön ist. Denn ich hätte gerne mehr über die Finsternis geschrieben, aber vielleicht bringt Ihnen mein Bericht nahe, wie eine Finsternis wirken kann.

Um Ihre Situation genauer zu betrachten, ist eine persönliche astrologische Beratung eine gute Möglichkeit. Das kann telefonisch oder persönlich in Berlin geschehen.

Ich habe mich entschieden, Ihnen auch die Möglichkeit einer 1-stündigen Beratung für 140 Euro anzubieten. Natürlich gibt es auch weiterhin die 1,5 Stunden-Sitzungen für 180 Euro. Die 1 Stunde ist gut für die sehr konzentrierte Arbeit – ja, Saturn in Steinbock ist auch da mit dabei – und mit 1,5 Stunden bleibt mehr Raum für Fragen und vielleicht zusätzlich auftauchende Themen.

Entwurf über die Sonnenfinsternis am 06.01.19

Ich könnte diesen Artikel auch „Jahresvorschau 2019 die zweite“ nennen. Sie erinnern sich, ich schrieb davon, dass es noch mehr Themen gibt, noch mehr, worüber ich hier und dort geschrieben habe. Doch anstatt diese jetzt zu vertiefen, kommt mir gleich eine partielle Sonnenfinsternis in die Quere, die angesehen werden will. Vor allem, da Eklipsen, wie Finsternisse auch genannt werden, für ungefähr ein halbes Jahr „wirken“ oder Gültigkeit haben.

Sie ist nicht zu sehen hier in Mitteleuropa, außerdem findet sie mitten in der Nacht statt, 2:41h, um genau zu sein. Und greift alles das auf, was dieses Jahr Thema ist. Sie hat eine Ansammlung von Planeten im Steinbock, angefangen bei Merkur, der kurz vorher ebenfalls in dieses Zeichen gewechselt ist. Außerdem, der Reihe nach: Saturn, Sonne/ Mond, Pluto, sowie der untere Mondknoten. Also wirklich viele. Aber zurück zum Anfang.

Die eigene Wahrheit finden und anfangen zu leben. Das war der rote Faden, die Wünsche entdecken, und aufzuhören mit faulen Kompromissen. Aber es geht noch weiter.

Wenn Sie sich vorstellen, dass Jupiter und Schütze die Ja-Sager, die Optimisten, die nach vorne drängenden sind, die, die denken, dass schon alles gut gehen wird, dann können Sie sich gut vorstellen, dass es einen Gegenpol gibt – Saturn und Steinbock, die Miesepeter, die, die sagen, überlege erst noch, bist du sicher, dass du das kannst, willst du das denn wirklich, ist doch nicht sicher. Sag lieber erstmal „Nein!“.

Auf in die Zukunft

Der untere Mondknoten steht im Steinbock. Das ist vertrautes Gelände, das warme (oder in diesem Fall das kalte) Nest, worauf wir zurückgreifen, wenn es eng wird. Aber das ist ja genau das, was wir hinter uns lassen wollen, was wir nicht mehr nur tun wollen. Das erstmal nein sagen, die Angewohnheit, uns in die Arbeit zu verkriechen oder Arbeit vorzuschieben, sondern uns wieder emotionaler engagieren, bei Familie und Freunden.

Was war vor 9 Jahren Thema für Sie?

Vor 9 Jahren stand Pluto in Konjunktion mit dem oberen Mondknoten im Steinbock. Zwischen Juli 2009 und Januar 2011 ist der obere durch den Steinbock gelaufen. Also sind wir auf der Spirale jetzt 9 Jahre weiter. Was haben wir erreicht? Womit waren wir beschäftigt, was haben wir gelernt. Gelernt vor allem über Grenzen, Abgrenzungen, Begrenzungen, Sicherheiten (Steinbock) und auch über Macht und Autorität (Pluto)? Wo haben und hatten wir uns fixiert? Wobei die Fixierung auch Pluto ist.

Der untere Mondknoten läuft jetzt auf Pluto zu.

Wir können also noch einmal hinsehen, wir könnten uns auch an altem Kram, an Vergangenheit, an dem, was damals doch viel schöner war, festbeißen. Könnten wir, aber wir sind gefordert, loszulassen, nicht mehr dasselbe immer weiter zu tun. „Ja!“ zur Veränderung zu sagen. Vor allem, weil Uranus im Quadrat zur Mondknotenachse steht und sagt: Veränderung ist dran, vor allem: er wird wieder vorläufig, und zwar schon am Sonntag Abend. Er ist also zu dieser Finsternis stationär. Er dreht um.

Uranus will raus aus dem Widder nach 7 Jahren und rein in den Stier (den betritt er endgültig am 06.03.), uns aus unserer Bequemlichkeit aufrütteln. Uns zum Umdenken, Neudenken, anders denken und sehen bewegen. Aufpassen müssen wir nur, dass wir nicht das Kind mit dem Bade ausschütten.

Jungen und Mädchen in Sportbekleidung

Sabisches Symbol für den Neumondgrad auf 15°26′ Steinbock

Wenn ich dieses Bild auf mich wirken lasse, dann kommt als erstes die Idee von „bereit für die Aktivität“. Oder vielleicht schon mittendrin? Richtig angezogen, vorbereitet für das, was jetzt zu tun ist.

Jungen und Mädchen in Sportbekleidung – sabisches Symbol für den Neumondgrad

Sind Sie vorbereitet für das, was kommt? Sind Sie bereit, ja zu sagen, oder zumindest „nun ja, vielleicht ist das ja nicht das Schlechteste“, sind Sie bereit sich zu engagieren, sich berühren zu lassen, oder bleiben Sie beim „Nein, ich doch nicht!“?

Mars ist noch in der Neujahrsnacht in den Widder gegangen

Und möchte loslegen, tun, machen, ärgert sich viel schneller als sonst, und kann in seinem Herrschaftsbereich (er regiert den Widder) agieren, wenn, ja wenn Ihm nicht schon die Quadrate aus dem Steinbock in die Quere kommen. Frustration. Immer noch und immer wieder. Auch wenn nichts rückläufig ist, ist diese Bande im Steinbock ein Quell der Frustration. Wenn wir nicht aufhören, nach Sicherheit und Grenzen zu schielen. Sagen: okay, ich plane sehr gut, kalkuliere alles mit ein, und dann mal sehen, ob ich es nicht doch bewerkstelligt bekomme.

Wandel ist unvermeidlich

Wenn wir anfangen, „Ja!“ zu sagen, ja zum oberen Mondknoten, zur Berührbarkeit und Emotionalität, zu Freunden und Familien, ja zur Veränderung und dem Wandel. Uns dem „Vielleicht ja doch“ öffnen, nicht starr bei „Nein“ bleiben, sondern eine Lücke lassen, eine Möglichkeit, dann nutzen wir diese Zeit sehr gut.

Wichtig ist dabei, nicht schon das Neue sehen zu wollen, eine Garantie zu wollen, dass es jetzt endlich so richtig anders wird. Sondern mit einzubeziehen, dass eine Wandlung – auch auf Grund unserer Bequemlichkeit – einfach dauert. Aber dazu in einem anderen Artikel einmal mehr.

Uranus wird am 06. März endgültig in den Stier gehen und unsere Bequemlichkeit durcheinander bringen. Wird uns aus der Komfortzone vertreiben und uns neue Ideen schenken, von denen wir jetzt noch keinerlei Vorstellung haben. Und Saturn und Pluto werden fast das ganze Jahr über sehr nahe am anderen kleben bleiben und uns fordern, Wandlung zuzulassen.

Mehrere Eklipsen auf der Achse Steinbock – Krebs

Das ist erst die erste der Finsternisse, eine partielle Sonnenfinsternis. Dann geht es mit einer totalen Mondfinsternis am 21.1.19 weiter auf 0°49′ Löwe (ja, noch knapp im Löwen, da die Mondknotenachse sich bei 26° Krebs befindet).

Die dritte Finsternis erleben wir im Sommer, am 2.7.19 auf 10°38′ Krebs, das ist eine Totale Sonnenfinsternis. Am 16.7.19, der darauf folgende Vollmond ist eine Partielle Mondfinsternis auf 24° Steinbock. Und das Jahr schließt mit einer ringförmigen Sonnenfinsternis auf 4°07′ Steinbock am 26.12.19. Die letzte Eklipse auf der Achse Steinbock-Krebs ist eine Halbschattenfinsternis des Mondes auf 19°54′ Steinbock am 10.1.2020.

Advertisements

5 Gedanken zu “Sonnenfinsternis am 06.01.19

  1. Birgit 08/01/2019 / 10:28

    Viel Glück bei der Wohnungssuche, liebe Irene.
    Im Raum Tempelhof wird es mit Sicherheit nicht so anstrengend, wie in den so genannten Hotspots.

    Gefällt 1 Person

    • irene dietrich 08/01/2019 / 22:45

      Danke, liebe Birgit. Da ich nicht in die Hotspots möchte, hoffe ich auch!
      Herzliche Grüße
      Irene

      Gefällt mir

  2. Claudia 11/01/2019 / 16:43

    Ich finde die persönliche Ebene im Beitrag schön – man kann viel daraus mitnehmen, wenn man sieht, wie sich die Dinge real auswirken. Von mir auch alles Gute für die Wohnungssuche!

    Gefällt 1 Person

    • irene dietrich 11/01/2019 / 18:45

      Liebe Claudia,
      danke für die Wünsche und die Rückmeldung. Ich werde mir Mühe geben;)
      Die persönliche Ebene fällt mir etwas schwerer, manchmal fällt mir auch einfach kein passendes Beispiel ein, was ich verwenden kann. Aber gut zu wissen, dass dir das was bringt!
      Herzliche Grüße
      Irene

      Gefällt 1 Person

  3. Marion 12/01/2019 / 19:40

    Liebe Irene,

    die persönliche Ebene als Beispiel ist auch für mich relativ aussagekräftig und eben mehr als die reine Theorie. Vor allem macht es auch dich in deinen Beiträgen berührbar.

    Um ein passendes Nest zu finden wünsche ich dir auch das Allerbeste.

    Interessant ist, dass ich vor 3 Jahren in meine jetzige Whg. eingezogen bin und nun, wo ich mit meinem Partner wieder zusammen ziehen möchte und wir zunächst überlegten, ob er der Einfachheit halber einfach bei mir einzieht, einer ähnlichen Erkenntnis gegenüber stehe wie du. Aus dieser Whg. konnte man etwas machen, ich hab alles daran gesetzt, aber… Richtig daheim und angekommen bei mir in dieser Whg. bin ich nie. Also sind wir auf der Suche nach einem neuen geeigneten Nest, wo wir uns beide wohl und Daheim fühlen.

    Liebe Grüße
    Marion

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über Rückmeldungen, Fragen, Diskussionen;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.