Astrologischer Herbst 2018 – Überblick

Venus vorläufig, Mondknoten in Krebs und Jupiter im Schützen- und Merkur rückläufig

Computer kaputt und neuen eingerichtet, Erkältung gehabt und eine Fortbildung gemacht. Zudem damit beschäftigt, meine Wohnung umzuräumen und auszumisten. Nicht nur am Himmel war und ist sehr viel los, sondern auch gerade in meinem Alltag. Venus rückläufig lässt grüßen.

Da diese Venus rückläufig nicht nur im Skorpion, sondern auch im 12. Haus meines Horoskops herumlief, fühlte ich mich ein wenig wie unter Wasser.  Wenn die Sonne zum Beispiel (oder eben wie jetzt die rückläufige Venus) durch das 12. Haus, das Fische-Haus läuft, dann ziehen wir uns in der Regel zurück, sind mit uns selbst beschäftigt.

So fehlten mir dann auch die Worte für das, was sich da draußen am Himmel veränderte. Die Worte auch für die Änderung der Atmosphäre. Aber eines nach dem anderen.

Sonnenuntergang in Japan
Die Atmosphäre hat sich astrologisch verändert

Bevor ich zu den oben genannten Punkten komme, lassen Sie mich noch anmerken, dass Uranus zur Zeit noch einmal im Widder steht bis zum Frühjahr, wir können also die Themen des Sommers, Revue passieren lassen.

Außerdem ist auch Chiron noch einmal in die Fische zurück gegangen. Also all das, was uns im Sommer beschäftigt hat, muss jetzt vollendet werden. Das, was wir noch nicht fertig gemacht, durchdacht oder erst einmal zur Seite gelegt haben an Themen, kann jetzt vollendet werden.

Venus vorläufig ab 16.11.18

neigt sich dem Ende zu. Am 16. November wird sie wieder vorläufig. Bis Mitte/ Ende nächster Woche ist sie noch sehr langsam, sie steht sozusagen im Bahnhof, bevor es weiter gehen kann.

Zur Zeit steht sie in Waage, und hoffentlich haben auch Sie diese Zeit produktiv nutzen können. Haben Sie sich mit Ihren Beziehungen beschäftigt, mit Schönheit und Kunst, mit Malen oder Schreiben? Oder war loslassen dran, gehen lassen, verabschieden?

Wenn wir klarer darin sind, was für uns wichtig, schön und wertvoll ist, dann ist es, als ob wir die Wohnung aufgeräumt haben, alles ist an seinem Platz und wir können uns mit dem Wesentlichen beschäftigen.

Merkur rückläufig

Am gleichen Tag, an dem Venus vorläufig wird, wird Merkur rückläufig, nämlich am 16. November und wird vom Schützen zurück in den Skorpion gehen, bevor er am 6. Dezember wieder vorwärts geht. Auch hier gilt wieder: achtsam sein und langsam. Lieber doppelt fragen als hinterher mit Mißverständnissen zu tun haben.

Achtsamkeit ist Programm

Das Ausgebremstwerden des ganzen Jahres, sei es durch die Rückläufigkeiten, die sich alle die Klinke in die Hand gaben, sei es durch die Hitze oder andere Themen, die unsere Aufmerksamkeit brauchten, sehe ich mittlerweile als ein generelles langsamer werden müssen. Achtsamer werden, genauer hinsehen und vor allem – uns Zeit nehmen für die Dinge. Nicht einfach schnell mal eben, sondern mit Bedacht.

Wir sind gefordert, langsamer zu werden, achtsam zu sein.

Nicht nur, wenn Planeten rückläufig sind .

Jupiter in Schütze seit dem 8. November

Jupiters Übergang in den Schützen bedeutet, er geht in sein eigenes Zeichen. Nachdem er den Keller im Skorpion ausgiebig ausgeleuchtet hat, dabei – zumindest in der großen weiten Welt – einige unschöne Themen ans Tageslicht gebracht hat, läuft er jetzt in seinem Heimatzeichen und verbreitet Optimismus.

Jupiter und Schütze haben mit den Themen Öffentlichkeit, Medien und Lehre, Forschung, Philosophie zu tun. Außerdem gehören Reisen, ferne Länder, andere Kulturen und Sport dazu.

Jupiters Lieblingsworte sind viel, neben groß und mehr und weiter weg.

Vielleicht ist es Ihnen auch aufgefallen, dass mit Jupiters Eintritt in den Schützen alles ein klein wenig positiver aussieht. Es scheint viel zu sein , hektisch und vieles belastet, aber die Schwere ist einem gewissen Optimismus gewichen. Das ist auch das, was jetzt dran ist: positiver in die Welt zu blicken, das Licht im Inneren zu erkennen und es in die Welt zu tragen. Unsere mutige Seite zu nehmen, damit raus zu gehen und wieder mehr an uns zu glauben. Mehr auf die Zukunft ausgerichtet zu sein, auf das, was wir praktisch tun können und möchten, statt auf Themen der Vergangenheit.

Um Jupiters Durchlauf durch den Schützen gut zu nutzen, können wir uns eine offene, tolerante Haltung zu eigen machen. Hinzusehen, was wir der Welt geben können, worin wir andere unterstützen können – und umgekehrt auch Unterstützung anzunehmen. Inspiriert und inspirierend zu sein, und dabei das große Bild zu sehen und anzustreben.

Es gilt dabei auch, achtsam zu sein – insbesondere nicht in eine Haltung von „ich weiß es eh“ oder „ich weiß es besser“ zu verfallen.

Wir wissen nicht alles, aber mit Jupiter an Bord könnten wir es es glauben.

Nehmen Sie es nicht persönlich, wenn andere nicht Ihrer Meinung sind. Und wenn die Realität sagt: das ist zu groß oder zu viel – setzen Sie sich in Ruhe hin und überlegen Sie, ob das stimmt, oder ob jemand versucht, Sie wieder klein zu halten. Überprüfen Sie Ihre Erwartungen, machen Sie einen Realitätscheck, ohne sich gleich zurückzunehmen – aber auch ohne sich gleich angegriffen zu fühlen.

Mondknoten in Krebs seit 6.11.18

Die Mondknoten beschreiben die grundlegende Zielsetzung, einen roten Faden, der das große Thema im Hintergrund zeigt.

Mit dem Mondknoten im Löwen ging es um das Thema, die eigenen Herzensanliegen zu finden und auszuprobieren. Nicht mit der Masse (unterer Mondknoten im Wassermann) mitzulaufen, sondern zu sehen, was Sie ganz persönlich der Welt geben können. Haben Sie Ihren Herzenswunsch, Ihr Anliegen gefunden in der Zeit von Mai 2017 bis jetzt? Waren Sie damit beschäftigt, haben Sie gespielt, und Raum dafür geschaffen? Sind Sie auf irgendeine Art und Weise dran geblieben? Und haben Sie alte Muster und alte Vorstellungen über Bord geworfen? Braucht es noch ein Ritual, um Altes zu verabschieden? Das waren die Themen rund um die Finsternisse im Sommer und dem rückläufigen Mars. Wo stehen Sie jetzt mit Ihren Herzenswünschen?

Mit dem Wechel des oberen Mondknotens in den Krebs, wechselt auch der untere Knoten in das gegenüberliegende Zeichen, den Steinbock. Damit stehen neben Saturn und Pluto nun auch der untere Mondknoten im Steinbock.

Steinbock steht für die Tradition

Steinbock ist die Kontraktion, das Zusammenziehen, die Reduktion, nachdem Schütze, das Zeichen davor, mit Erweiterung und Ausdehnung und Vergrößerung beschäftigt war. Da die Mondknoten sich rückwärts durch den Tierkreis bewegen, ist der untere vom Wassermann in den Steinbock gewandert. Trotzdem ist die Gegenüberstellung mit dem Schützen wichtig, denn sie lässt uns Steinbock besser verstehen.

Das, was Jupiter vergrößert hat, in die Welt gebracht hat, was er als Idee mit Feuer und Begeisterung vertreten hat, das wird jetzt in die Materie „überführt“. Es wird kristallisiert, auf das Wesentliche reduziert. Man könnte auch sagen, nachdem Schütze die Vorfreude auf das Licht ist (vor Wintersonnenwende), ist Steinbock das Zeichen, was das Licht ins Innere nimmt, es als Samen ansetzt, damit es im kommenden Jahr wachsen und erblühen kann.

Damit steht Steinbock für die Tradition, für die althergebrachten, ritualisierten Wege. Außerdem steht er für Respekt, für die hohe Position, die hohe Machtposition vor allen Dingen. Er steht für all das, was immer schon so war. Was wir doch immer schon so gemacht haben. Und erwartet Ansehen und Respekt dafür.

Mit dem oberen Mondknoten im Krebs sind Sie gefordert, emotionaler, weicher, empfänglicher und empfindsamer zu werden. Mitgefühl zu entwickeln.

Oder auch: Verantwortung zu übernehmen für das, was verletztlich und empfindsam ist.

Finde ich diese Achse im persönlichen Horoskop, dann ist die Person gefordert, weniger auf die gewohnte Machtposition, Anerkennung, Karriere und Arbeit zu setzen, und sich mehr in Richtung Familie, Abhängigkeiten, Kümmern und Emotionen zu bewegen.

Die Mondknoten in der Gesellschaft

Hier finden wir auch wieder die Betonung auf Achtsamkeit, auf Mitgefühl und auf den Emotionen. Wir sind als Gesellschaft gefordert, alte Wege zu verlassen (Uranus wird im März 2019 endgültig in den Stier gehen und unsere Gewohnheiten in Frage stellen). Das lässt sich am Thema Natur und Klimawandel sehr schön sehen: aufhören, die Natur als einen Selbstbedienungsladen zu betrachten, oder als Müllkippe, indem wir all das Plastik gedankenlos entsorgen. Die Natur als gleichberechtigt, als lebendig, zu sehen. Und nicht nur freie Fahrt zu fordern, sondern auch uns wirklich Gedanken zu machen und zu kümmern. Berührbar zu werden.

Damit einher geht auch die Frage nach dem Gleichgewicht zwischen Arbeit und Karriere und der Familie, den Lieben, den eigenen emotionalen Bedürfnissen. Wir könnten auch feststellen in der Zeit bis Mai 2020, die die Mondknoten sich auf der Steinbock-Krebs-Achse befinden, dass wir abhängiger von unseren Emotionen sind, dass wir vielleicht anders arbeiten möchten, dass wir für uns selbst andere Räume und Strukturen brauchen.

Schwanenmutter beschützt ihre Jungen
Schwanenfamilie – Mondknoten im Krebs

Abgesehen davon, dass diese Mondknotenposition uns auffordert, Macht und machen, Ansehen und Respekt und die Traditionen neu zu definieren. Wem geben wir die Macht, welche wollen wir haben. Wie haben wir sie definiert, was sind unsere Traditionen – und passen die alten Wege noch in diese Zeit? Zusammen mit all den anderen wie Uranus im Stier, Saturn und Pluto im Steinbock.

Diese Themen werden ich in einzelnen Beiträgen vertiefen. 

Eine Anmerkung zum Layout: ich probiere hier gerade den neu eingeführten Gutenberg Editor aus. Wenn Sie etwas gut finden – oder auch das Gegenteil, freue ich mich über Rückmeldungen!

Fotos: Pixabay.com






Advertisements

Ein Gedanke zu “Astrologischer Herbst 2018 – Überblick

Ich freue mich über Rückmeldungen, Fragen, Diskussionen;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.