Gedanken zum Neumond im Skorpion November 2017

Bis vor ein paar Tagen, eigentlich sogar Stunden, sagte mir dieser Neumond nichts. Ich hätte zwar ein paar Sätze dazu schreiben können, aber es kommt doch immer was anderes dabei raus, wenn ich wirklich einen Bezug zu dem Horoskop habe. Und dieser Zugang stellte sich heute Mittag direkt zum Neumond ein.

Ich habe hier die Themen des Neumondes beschrieben. Am Ende des Artikels finden Sie Fragen und Anregungen zum Umgang damit.

Hier also erst einmal das Horoskop des Neumondes, der heute, Samstag, den 18. November um 12:43 MEZ stattgefunden hat.

 

Horoskop des Neumondes im Skorpion November 2017
Neumond November 2017 im Skorpion

Ein Neumond in Skorpion intensiviert unsere Gefühle.

Zeigt uns die Bilder, an denen wir hängen, die wir entweder loslassen müssen, oder wofür wir uns richtig, mit voller Power, einsetzen müssen. Er macht einen Neuanfang möglich, wenn wir klar sind, wenn wir die Gefühle geklärt haben. Und Gefühle zu klären ist unter diesem Neumond leicht, wenn wir eine meditative Haltung einnehmen können.

Denn: das erste, was mir vor ein paar Tagen auffiel und auf der Zeichnung blau markiert ist, ist das herannahende Mars-Pluto-Quadrat. Zu Quadraten von Mars zu Saturn habe ich ja schon einmal eine Bilderstrecke eingefügt, die Sie hier finden.

Jetzt hat es Mars aber nicht mit Saturn und Mauern und anderen Hindernissen zu tun, sondern mit Pluto.

Pluto ist der langsamere, hat also mehr Stehvermögen, mehr Sitzfleisch und schlicht: mehr Macht. Es kann neben einer Person in einer Machtposition auch so etwas wie das Wetter, das Alter, etwas Schicksalhaftes sein, um das Sie nicht drumherum kommen. Es steht da und Sie werden verlieren, wenn Sie mit dem Kopf durch die Wand wollen. Also hinsetzen, ruhig bleiben, sich ansehen, wo Sie eventuell gegenan laufen – und sich damit anfreunden. Vielleicht akzeptieren, vielleicht einen Plan machen, vielleicht anfangen zu verhandeln. Immer im Bewußtsein, dass Sie mit dem üblichen Arsenal an Mitteln, Waffen und Können da nicht durch kommen.

Pluto möchte uns lehren, dass es etwas gibt, was größer ist als wir selbst.

Das Gute an diesem Aspekt ist, Mars steht in der diplomatischen Waage. Diplomatie liegt also nahe und der Wunsch nach Harmonie auch. Er wird exakt am Sonntag, den 19.11. und ist dann noch in der kommenden Woche zu spüren, aber er klingt dann schon ab.

Es ist also nicht nur zu klären, was wir wollen, sondern auch zu klären, was uns dazwischen kommen kann, was wir nicht über einen einfachen Plan, Disziplin oder Härte besiegen können. Sondern wo wir uns wirklich wandeln müssen.

Denn Pluto sagt auch: wenn du versuchst, Machtspiele zu spielen, dann verlierst du, wenn du nicht wirklich authentisch und klar bist, kommst du  hier nicht durch, wenn du mich nicht akzeptierst, dann wird das nichts.

Dieses Quadrat ist deshalb für den Neumond wichtig, weil Pluto der neue und Mars der alte Herrscher des Skorpion ist. Beide regieren den Neumond.

Der Neumond im Trigon zu Chiron

Der zweite Aspekt, der am Donnerstag, den 16.11. schon exakt war, ist der zwischen Sonne und Chiron. Jetzt steht der Neumond, also Sonne und Mond, noch im wirksamen Aspekt zu Chiron.

Chiron steht für unsere menschliche Verletzlichkeit

oder auch für unsere Achillesferse, wie aus der Nibelungensage und Siegfried, der zwar in Drachenblut gebadet hatte und damit unverwundbar war – da gab es die letzte noch verbliebene offene Stelle, die nicht benetzt worden war, an der er verletzt werden konnte. Er steht für unsere Wunden, die wir akzeptieren, mit denen wir umgehen müssen, die wir nicht ignorieren, die wir nicht mit irgendeiner Methode auflösen und ungeschehen machen können.

Chiron wird auch der verwundete Heiler genannt – vorausgesetzt, die eigenen Wunden werden angenommen, ist er einer, der anderen helfen kann, weil er selbst ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

Wenn jetzt der Neumond im Aspekt zu Chiron steht, dann werden uns unsere Wunden, unsere Verletzlichkeit, besonders bewußt. Es kann die Wunde der Ablehnung sein (Skorpion sehnt sich nach Nähe, nach Intensität), es kann die Wunde des Alterns sein, oder auch die, dass wir Menschen loslassen müssen. Oder dass wir einfach damit leben müssen, dass die Dinge sich ändern, dass wir um manche Themen nicht drumherum kommen.

Sie können sich zu den Neumondthemen mit den folgenden Fragen beschäftigen:

Sie können das auf einem Spaziergang tun, meditieren oder in die Kontemplation gehen. Versuchen Sie, die Antworten aufsteigen zu lassen, ohne sie gleich zu bewerten.

  • Wo haben Sie fixe Vorstellungen, wo Sie nicht von loslassen können oder wollen?
  • Was hindert Sie, diese Vorstellungen umzusetzen, sich ganz dafür einzusetzen?
  • Welche Kompromisse sind möglich?
  • Welchen Weg könnten Sie noch gehen? Oder gibt es vielleicht eine ganz andere Lösung? 
  • Wo sind Sie verletzt? Durch einen Menschen, durch Umstände, durch Erfahrungen? Welche Verletzung steht gerade im Fokus, wurde reaktiviert durch aktuelle Geschehnisse?
  • Wie könnten Sie diese Wunden annehmen, sich damit aussöhnen?
  • Steht dort noch Wut im Wege, wollen Sie immer noch Rache, Vergeltung oder eines dieser anderen nicht so schönen Gefühle?
  • Was ist loszulassen in Ihrem Leben? Wissen Sie das, haben Sie eine Ahnung?
  • Misten Sie Ihre Wohnung oder Ihren Keller aus und bleiben Sie bewußt, sehen Sie sich an, was Sie in den Winkeln finden, welche Gefühle da noch einmal angesehen werden wollen.
Advertisements

Ich freue mich über Rückmeldungen, Fragen, Diskussionen;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.