Anregungen zur Mars/ Saturn-Opposition

Über das Thema Mars-Saturn und die Frustration schreibe ich ja öfter auf diesem Blog. Im Januar befanden sich die beiden im 90°-Winkel, im Quadrat zueinander, was ich mit Fotos und Bildern verdeutlicht habe. Manche Bilder habe ich zur Erinnerung hier noch einmal eingefügt.

Anregungen und Fragen zu Mars-Saturn

Denn heute möchte ich Ihnen ein paar Anregungen für den Umgang mit dieser Zeit, mit dieser Frustration an die Hand geben.

Aber zuerst einmal eine kurze Zusammenfassung wofür die beiden stehen. Mars will vorwärts, sich bewegen, jetzt in den Zwillingen am liebsten im Bereich der Informationen, neuer Kontakte, will Netzwerken oder sucht einfach Austausch und viele Menschen. Er will sich verbal ausdrücken, mündlich, in den sozialen Medien, will seine Meinung sagen. Oder es gibt das Bedürfnis nach frischer Luft und Bewegung.

Mars/ Ferrari
Mars können sie sich als roten Ferrari vorstellen
Foto: Pixabay

Saturn möchte, dass Sie sich um Ihre Aufgaben, Ihre Pläne kümmern, diszipliniert, dranbleiben, und nicht einfach gehen. Nicht aufgeben, sondern korrigieren, weiter machen, auch wenn es gerade noch keinen Erfolg gibt. Manchmal beißt er sich fest, will irgendwie durch das Nadelöhr, er hat auch die Tendenz zum Perfektionismus.

Saturns Strasse
Saturn wird durch die Enge und das Tor symbolisiert.
Foto: Pixabay

Mars will weiter, Saturn sagt, Moment bitte, du hast was vergessen, musst dich erst kümmern, vergiss nicht, dass du. Sie wissen schon, der mahnende Zeigefinger. Bei der Opposition kommt er in der Regel von außen auf uns zu, als die Tradition, als Behörde, als eine defekte Festplatte (die ich als nächstes austauschen muss). Deshalb auch die Frustration.

Saturn-Zeiten sind Ausgleichszeiten

Die andere Seite dieser Zeit ist: Saturn zeigt auch, wo wir uns zu viel Verantwortung aufgehalst haben, wo wir zu viel getan haben. Haben wir uns reingestürzt, zu viel gemacht, sind über unsere Grenzen gegangen?

Saturn fordert uns auf, Ablenkung, andere Menschen, Kontakte, neue Informationen einzuplanen. Nicht an unserem Perfektionismus hängen zu bleiben, uns nicht nur die Nächte mit Arbeit um die Ohren zu schlagen, sondern vielleicht beim Abend mit Freundinnen und einem Glas Wein. Oder eines der Straßenfeste mitzunehmen. Wissen Sie, ob Sie dort nicht jemanden treffen, der Ihnen dann mit Ihrem Businessplan oder anderen Ressourcen helfen kann? Oder wenn Sie zuviel Abende mit dem Wein gehabt haben, zukünftig mit mehr Disziplin dranzugehen. Sich mehr Zeit für Ihr Vorhaben zu nehmen.

Astrologie basiert auf Rhythmen. So ist eine Konjunktion (so wie jeder Neumond) immer ein Anfang, ein Same, eine Zeit, in der ein Zyklus beginnt.

Was haben Sie in der zweiten Augusthälfte 2016 begonnen?

Denn: die letzte Mars-Saturn-Konjunktion fand in der zweiten Augusthälfte 2016 statt. Ist es eine Beziehung, ein Hausbau, ein Plan, sich einen anderen Job zu suchen? Und ja, worum es ging, lässt sich auch im Geburtshoroskop erkennen. Wo fand diese Konjunktion in Ihrem Horoskop statt?

Das Quadrat, das die erste Herausforderung der ursprünglichen Idee darstellt, im Januar 2017. Das, was im August 2016 begann, wurde überprüft, ob wir noch dabei bleiben wollten, ob wir uns Herausforderungen gewachsen fühlten mit unserer Idee, und ob wir bei den unangenehmen Fragen der Umwelt und Hindernissen sagen würden, nein, das war es doch nicht.

Jetzt ist die Opposition dran – wir hatten Aufbauzeit, haben alles rein gesteckt, und jetzt geht es darum zu sehen, was für Früchte hat unsere Arbeit getragen, wo haben wir zuviel, wo zu wenig getan. Und mit Saturns Rückläufigkeit: wo haben wir vielleicht Korrekturen vorzunehmen? Was muss gehen, was muss noch hinzugefügt werden? Es geht um die Überprüfung dessen, was wir bisher getan haben. 

Damit wir bei der nächsten Runde einer Mars-Saturn-Konjunktion ein neues Projekt oder eine Fortsetzung weiser und besser vorbereitet starten können. 

Deshalb habe ich Ihnen hier ein paar Fragen aufgeschrieben, die Ihnen vielleicht eine Idee geben können, was Sie verändern oder tun können, um die Frustration aufzulösen.

Fragen zu Mars-Saturn und der Frustration

  • Was habe ich in der 2. Augusthälfte 2016 begonnen, und wo stehe ich jetzt damit? Das muss nichts Großes sein, auch „ich will regelmäßig meditieren“ zählt.
  • Die Frage, die vielleicht die wichtigste ist: sind Sie mit ganzem Herzen dabei, bringt das, was Sie tun oder wollen, Ihr Herz zum Singen? Oder ist es reine Pflicht? Nein, Saturn legt keinen Wert auf reine Pflichtübungen, er möchte Sie dazu bringen, das zu entwickeln, was Ihnen entspricht.

Das sind die zentralen Fragen, um welchen Lebensbereich dreht es sich, was haben Sie sich vorgenommen, was haben Sie umgesetzt, sind Sie jetzt grundsätzlich zufrieden mit Ihrer damaligen Entscheidung? Erst dann gehen Sie zu den nächsten Fragen über.

  • Da wir jetzt endlich Sommer haben, überall gefeiert wird: haben Sie sich genug Auszeiten oder Erholung gegönnt? Wenn nein, ist jetzt Zeit diese nachzuholen und sie mehr in den Alltag einzuplanen.
  • Sind Sie, aus Angst, dass das ganze nichts wird, mit Vollgas drauf los gegangen – und haben sich überfordert? Saturn ist eher für die „weniger ist mehr-Variante“.
  • Oder haben Sie vielleicht das ganze Vorhaben gleich wieder über den Haufen geworfen? Und drückt es Sie seitdem, dass Sie nichts getan haben? Dann entscheiden Sie sich: entweder wirklich umsetzen – oder es begraben und gut sein lassen.
  • Und wenn Sie sich entschieden haben, dann gucken Sie hin, was Sie brauchen, um es umsetzen zu können. Vielleicht eine Gruppe, Unterstützung, oder was ganz anderes?
  • Was müssen Sie wirklich tun, was ist not-wendig, was muss gemacht werden, damit Sie erfolgreich oder zufrieden sein können? Und was ist reiner Perfektionismus?
  • Ist das, wo Sie hinwollen, wo Ihnen Grenzen gesetzt werden, die richtige Richtung? Oder ist es Ablenkung von der „eigentlichen Frustration“? So wie eine Reise mit dem Spargroschen zu machen, statt am Businessplan dran zu bleiben und darin zu investieren. Und dann frustriert darüber zu sein, dass die Reise so teuer ist.
  • Wenn Ihnen alles zu langsam geht: woran hakt es? Was genau geht nicht voran? Und warum?
  • Haben Sie zuviel Verantwortung übernommen, in welchem Bereich auch immer?
  • Haben Sie vielleicht etwas angefangen, was Sie nicht wirklich wollten, was mit Ihren Werten nicht übereinstimmte oder einer Freundin zuliebe etwas getan?

Wenn Sie diese Fragen und das Thema nicht so einfach finden und es umfassend ansehen möchten, dann kontaktieren Sie mich für eine Beratung. Denn in einer astrologischen Beratung kann ich persönlicher, genauer und mit mehr astrologischen Informationen auf Sie eingehen. Das ist auch in einer telefonischen Beratung möglich. Mit einer astrologischen Standortbestimmung lässt sich der für Sie richtige Ansatz und nächste Schritt finden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Anregungen zur Mars/ Saturn-Opposition

  1. todaysfunsite 08/08/2017 / 11:25

    Ich bin gerade auf diesen Blog gestoßen und muss sagen…WOW….das alles hier stimmt….ich habe letzten August eine wirklich große Veränderung gemacht. Und im Januar und im Mai kamen auch Down-Phasen, wo ich kritisch hinterfragt habe, ob ich wirklich so glücklich bin, wie ich es mir wünsche. Die Sterne sind wirklich etwas so wundervolles! Und toll, dass es Menschen wie sie gibt, die sie lesen können! :) Ich schaue ab und an mal in mein Jahreshoroskop bei schicksal.com/Jahreshoroskop-2017. Das hat mich auch schon einige Male sehr überrascht. :)
    Vielen vielen Dank für Ihre tolle Arbeit!

    Valentina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s