Venus und Stier – Astrologie erlernen mit täglichen Meldungen

Mit dem Titel habe ich mich schwer getan – wir haben ja auch rückläufigen Merkur im Stier, der ist etwas langsamer, ebenso wie der Frühling sich gerade schwer tut und noch einmal Schnee vorbeischickt.

Aber zurück zum Thema: neulich las ich bei einem Blog-Kollegen, einem Astrologen, die Kritik, dass viele das tagesaktuelle Geschehen nicht unbedingt verfolgen – aber dass aktuelle Meldungen doch hilfreich für das Studium der Astrologie seien.

Ich stimme ihm zu, auch wenn ein großer Teil von mir es niemandem verdenken kann, das Tagesgeschehen nicht laufend zu verfolgen oder sich ganz abzuschotten gegen die Dramen, das Grauen und die Negativität.

Stier sagt: „Will ich haben!“

Aber hin und wieder stöbere ich doch einmal, vorzugsweise unter der Kategorie „Vermischtes“ und da fiel mir am Wochenende ein Spiegel-Artikel auf, der wunderbar das Prinzip Venus und Stier verdeutlicht. Veröffentlicht am 17.04.17, da war Venus gerade wieder direktläufig geworden und noch etwas langsam.

Der Titel ist schon vielversprechend mit seinem „Will ich haben“ und bezieht sich auf analoge Besitztümer im Gegensatz zu den digitalen. Er beschreibt die Rückkehr der Vinyl-Schallplatten, ja, denen mit dem Kratzer im Lieblingstitel, der an die Party damals erinnert, wo A. die Platte hatte fallen lassen. Weißt du noch?

disk-1867718_640
ganz persönliche Kratzer im Vinyl: Stier erlebt es gerne sinnlich –  Foto: Pixabay

Außerdem berichtet er, die Verkäufe bei Ebooks seien rückläufig.

Dieser zerfledderte Buchrücken, da fällt mir immer der Urlaub ein, wo ich mich für drei Tage komplett in diese Geschichte vergraben hatte.

shelf-791155_640
zerfledderte Bücher und Erinnerungen gehören zusammen – Foto: Pixabay

Auch mir fiel früh auf, schon bei den ersten CD’s, die ich mit Sammlungen meiner Lieblingstitel bestückte oder gar als MP3’s auf dem Rechner hatte, dass ich mich nicht erinnern konnte, ob und was ich da hatte. Es war und ist im wahrsten Sinne des Wortes nicht greifbar. Irgendwann brannte ich mir wieder einzelne CD’s und erfreue mich dieses Ikea-Regals, in dem sie stehen.

Gegen einen Ebook-Reader wehre ich mich nicht, denn ich sehe schon ein, dass der viel leichter ist als die drei dicken Wälzer. Aber ich merke, ich habe einen Widerwillen dagegen, digital zu lesen. Auch pdf’s, die ich auf dem Rechner habe, ich kann es mir nicht merken, ich kann es nicht aufnehmen.

Mir fehlt die sinnliche Begegnung  mit dem Gegenstand, dem Buch, der CD und und und.

vinyl-records-945396_640
Stier und Venus lieben das Spüren mit den Händen – Foto: Pixabay

Stierzeit (und Venus regiert den Stier) haben wir ab heute Nacht, dem 19.04.17,  um 23.27 Uhr. Da liegen diese Themen und Fragen auf der Hand –  und mir fällt gerade auf,  solche Ausdrücke gibt es viele: in der Hand halten, auf der Hand liegen, in der Hand haben. Und die Handschrift verweist auf einen persönlichen Ausdruck, unsere ganz eigene Handschrift. Und da sag noch einer, wir hätten es nicht in der Hand!

Erzählen Sie doch einmal, wie es Ihnen damit ergeht! Was mögen Sie digital, wo bevorzugen Sie es analog? Oder sind Sie vielleicht sogar ein Digital Native?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s