Merkur und sein Rythmus – Rückläufigkeit mal anders

Merkur wird wieder rückläufig – und ich sah in den wenigen Suchbegriffen, die mir noch angezeigt werden, einige, die danach bereits gesucht haben. Der Stichtag ist der 07.06., wo sich Merkur wieder in seine Rückläufigkeitsschleife begibt.

Aber Astrologie ist auch eine Lehre von Rhythmen und Zyklen, und es ist sehr spannend, sich Merkurs Rhythmus einmal genauer anzusehen.

Denn so, wie er im allgemeinen gehandelt wird, scheint dies „Ärgernis“ alle paar Monate „plötzlich“ über uns zu kommen.Wenn wir dieses als Teil einer rhythmischen Bewegung begreifen, dann können wir Merkurs sämtliche Phasen besser und produktiver nutzen.

Merkur ist ein Planet, der sich nie weit von der Sonne wegbewegt. Er scheint immer ein wenig vor zu laufen, um sich dann in seiner Rückläufigkeit wieder zurück fallen zu lassen. So sammelt er jede Menge Informationen (was seine Aufgabe ist), bringt sie zur Sonne und geht in die Reflektion, wo er auch all die Informationsschnipsel beachtet, die er nur „unbewusst“ abgespeichert hat. Denn Merkur ist nicht nur der Götterbote, sondern auch der Planet, der mit den verschiedenen Bewusstseinsausrichtungen zu tun hat. Wachzustand und Schlaf oder auch Traum, Trancezustände und ähnliches mehr. Zwischen all diesen Ebenen bewegt er sich locker und leicht hin und her. Und die Kommunikation mit der Außenwelt gehört in seine Ägide.Und er sagt etwas darüber aus, wohin unsere Konzentration geht, worüber wir nachdenken.

Merkur-Statue in Wien (c) grey.beard.44 (flickr)
Merkur-Statue in Wien
(c) grey.beard.44 (flickr)

 Aber betrachten wir den Merkur-Zyklus einmal in den einzelnen Phasen.

1. Phase: Vom Handeln zur Reflektion: das ist die Phase, die wir jetzt haben, die stationäre.

Merkur wird langsamer bis hin zum Stillstand am 07.06.14, wo er sich dann zur Rückläufigkeit dreht. Diese Phase, die 10-11 Tage dauert, ist dadurch gekennzeichnet, dass unsere Aufmerksamkeit hin zur inneren Reflektion und Neubewertung geht. Das Handeln kommt zum Stillstand, neue Informationen tauchen aus dem Inneren auf und werden integriert. Vielleicht haben Sie das bereits bemerkt, dass sie weniger handeln, sondern viel in Frage stellen?

Phase 2: Das Treffen mit der Sonne (sogenannte untere Konjunktion am 20.06.14)

ist einer der beiden Wendepunkte im Merkur-Zyklus – die Aufmerksamkeit ist ganz nach innen gerichtet, die Sonne lässt Licht auf das Thema scheinen und wir können erkennen, was Sache ist. Das heißt: hinsehen! Dies dauert 2-3 Tage.

Phase 3: Die weitere Rückläufigkeit bis zur Vorläufigkeit (10-11 Tage)

Jetzt gilt es, gleichzeitig zurück und nach vorne zu schauen. Vielleicht haben Sie Optionen vernachlässigt – diese gilt es jetzt ebenfalls zu überprüfen. Oder, wie Markus Jehle im „Astrokalender Sternenlichter 2014“ schreibt: „Flexibilität, Lernbereitschaft und Kreativität ist Trumpf“. Wir tendieren dazu, bereits unruhig zu werden, aber noch gilt es, die Situation sehr flexibel zu beleuchten.

Phase 4: Merkur läuft wieder direkt (47 Tage) ab dem 01.07.14

Jetzt wird gehandelt, gedacht und reflektiert wird später. Die Aufmerksamkeit ist ganz nach außen und auf die Umsetzung gerichtet, Energie wird freigesetzt, um Resultate zu erzielen.

Phase 5. Merkur trifft wieder auf die Sonne (sogenannte obere Konjunktion am 08.08.14)

Diese 2-3 Tage sind sowohl Höhe- als auch Wendepunkt im Merkur-Zyklus. Jetzt haben wir wieder die Gelegenheit, die Dinge klar zu sehen.

Phase 6: Merkur auf dem Weg zur stationären Phase und zur Rückläufigkeit (47 Tage)

Noch ist er vorläufig, aber diese Zeit ist bereits von Reflektion, von Ernte und von Einsicht gekennzeichnet. Wir nehmen vielleicht bereits Änderungen vor in unserem Handeln.

Merkur ist dieses Mal seit dem 28.5.14 im Krebs, und geht während seiner Rückläufigkeit am 17.06. in den Zwilling zurück.

Es geht also darum, noch Informationen zu finden (Zwilling), die uns fehlen, bevor das Bild wirklich reifen kann. Interessant ist auch, wo in Ihrem Horoskop die Rückläufigkeit stattfindet. Dieser Bereich braucht mehr Informationen, ein anderes Denken oder ein anderes Handeln.

Geht es um Ihr 2. Haus, sind Ihre Werte und Talente angesprochen, im 9. Haus könnten Ihnen juristische Informationen oder eine Fortbildung fehlen, um Erfolg zu haben. Oder im 7. Haus geht es um Freundschaften und Beziehungen – sind diese noch stimmig?

Wenn Sie mehr über Ihr Horoskop erfahren möchten, sprechen Sie mich an!

Die Anregung zu diesem Artikel verdanke ich Markus Jehle, der im Astrokalender Sternzeichen 2014 über diese Phasen geschrieben hat. Zudem möchte ich AstrologInnen auf das Buch von Erin Sullivan über Rückläufige Planeten verweisen, was das Grundlagenwerk für das Thema darstellt. .

 

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Merkur und sein Rythmus – Rückläufigkeit mal anders

  1. marie kleister 02/06/2014 / 20:15

    großartig!
    eine betrachtungsweise
    nach meinem geschmack :D

    und auf jeden fall werde ich diese merkur-statue aufspüren!

    Gefällt mir

    • irene dietrich 03/06/2014 / 12:35

      super, das freut mich;)
      Dann viel Glück beim Finden – es ist ja auch die Zeit für schöne Spaziergänge, die ja auch unter Merkurs Regentschaft fallen!

      Gefällt mir

  2. marie kleister 07/06/2014 / 20:46

    mir fällt grad auf:
    der merkur-zyklus
    entspricht der figur des enneagramms

    7 – 1 – 4 – 2 – 8 – 5 – 7 – 1 – 4…
    (mars – jupiter – mond – venus – saturn – merkur – mars – jupiter – mond)

    dieser rhythmus wurde ursprünglich
    auch in der ‚woche‘ verkörpert

    – bevor die chaldäer
    die planeten nach der entfernung zur sonne sortierten
    und diese reihenfolge auch den wochentagen zuordneten

    mond – mars – merkur – jupiter – venus – saturn – sonne

    :)

    Gefällt mir

    • irene dietrich 10/06/2014 / 18:47

      Hallo Marie,
      magst du das mal näher erläutern, ich habe mich irgendwann mal mit dem Enneagramm befasst und die Sortierung vor den Chaldäern ist mir auch nicht geläufig…auf jeden Fall klingt es sehr spannend!
      Herzliche Grüße,
      Irene Dietrich

      Gefällt mir

      • marie kleister 10/06/2014 / 20:39

        ja, mag ich gern

        sobald mir weniger heiß ist
        und eine kühle brise
        durchs dachgeschoß weht!

        Gefällt mir

  3. Sternen-Stephi 01/07/2014 / 20:13

    Liebe Frau Dietrich,

    bin begeistert, mit welcher Hingabe Sie Ihre Texte schreiben ;-) Herzlichen Dank. Ja Merkur und seine „Phasen“… habe das noch nirgends in dieser Weise gelesen! Und stoße leider auf taube Ohren z.B. in meiner Firma, obwohl ich vor wichtigen unterschriften bzw. Vertragsschlüssen gewarnt habe…. Naja Pluto-Uranus machts im Moment ohnehin nicht einfach irgendetwas zu planen.

    Werde weitere Beiträge von Ihnen studieren, liebe Grüße aus Österreich!
    SG

    Gefällt mir

    • irene dietrich 03/07/2014 / 10:43

      Herzlichen Dank für diese schöne Rückmeldung. Diese Rythmen sind für professionelle Astrologen selbstverständlich, aber im Netz habe ich das auch noch nicht gelesen. In der Geschäftswelt sind diese Dinge noch nicht angekommen, bzw. nur hinter verschlossenen Türen. Es gab einmal eine Media-Markt-Eröffnung im Ruhrgebiet am Morgen um 6 Uhr – wo man erkennen konnte, dass die Verantwortlichen entweder ein sehr gutes Gespür hatten oder einen Astrologen beauftragt hatten.
      Herzliche Grüße nach Österreich,
      Irene Dietrich

      Gefällt mir

      • Sternen-Stephi 09/07/2014 / 20:40

        Liebe Frau Dietrich – ja hoch interressant ist das alles zu beobachten – und vor allem wertfrei. Die meisten mögen es wohl nicht zugeben in der „offiziellen“ Welt – und es gab wohl schon eine Zeit, da war die Astrologie ja „in“, wie ein Gesellschaftsspiel sozusagen.

        Terminberechnung ist an sich mit das Spannendste. Zu beobachten, wie wirkt sich diese und jene Konstellation aus, Ereignisdeutung sozusagen. Ich beschäftige mich sehr mit der Rhythmenlehre und da kann man sehr viel und sehr exakt herauslesen, Döbereiner 7-er Rhythmus (Mond), aber auch der 10-er Rhythmus… Zumindest dürfte man, wenn man momentan beobachtet, welchen Erfolg Jogi Löw mit seiner deutschen Mannschaft bei der WM hat, herauslesen, dass er etwa 10 Minuten später geboren sein müsste, denn da läuft er im 10 er Rhythmus genau über seinen Jupiter im 7.Haus… Sehr spannend jedenfalls ;-))

        Vielen Dank für Ihre Antwort und liebe Grüße nach Berlin!
        Stephi

        Gefällt mir

      • irene dietrich 10/07/2014 / 9:43

        Liebe Stephi,

        da ich eher an den Handlungsmöglichkeiten einer Person interessiert bin, sind Ereignisse nicht mein Hauptinteresse.Ich komme aus der psychologischen Astrologie und beschäftige mich zur Zeit mit den klassischen Methoden, was ebenfalls ein sehr weites Feld ist.

        Ich finde die Schule von Döbereiner und seiner Rythmenlehre sehr spannend, aber mir hat sich die Denkweise nie so recht erschlossen. Gut, dass es so viele verschiedene Herangehensweisen gibt. ;)

        Herzliche Grüße
        Irene Dietrich

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s