Jahresthemen 2013 – Mondjahr – Fühlen Sie es!

Eine kleine Ergänzung aus einer anderen Richtung: die klassischen Astrologen hatten die Aufteilung, dass ab Frühlingsbeginn jeweils einer der sieben klassischen Planeten (Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn) das Jahr beherrschte. Das wurde auch für den astrologischen Wetterbericht des Hundertjährigen Kalenders verwandt.

Nachdem 2012 dem Merkur zugeordnet wurde, ist 2013 ein Mondjahr.

Alles, was wir im Merkurjahr (der mit dem Denken und Lernen, sprich: der rationalen Seite des Lebens zu tun hat) erfahren und durchdacht haben, will dieses Jahr gefühlt werden. Obwohl das Mondjahr erst zu Frühlingsbeginn (um den 21.3.) beginnt, war schon der Jahreswechsel eher vom Mond und dem Zeichen Krebs (einem Wasserzeichen) geprägt. Zudem haben wir zur Zeit schon sehr viele Planeten in den Fischen, dem letzten Wasserzeichen stehen.

Wasser bedeutet Emotion, Fühlen, Verbundenheit, aber auch (erhöhte) Sensibilität und Durchlässigkeit.

Wir spüren unsere Grenzen deutlicher, reagieren empfindlicher und brauchen mehr Rückzug, um die Dinge verdauen zu können. Und insbesondere in einem Mondjahr fühlen wir alles durch, was wir vorher im Merkurjahr durchdacht haben.

Mond ist dem Wasser zugeordnet
Mond ist dem Wasser zugeordnet

Ich wunderte mich in der letzten Zeit, wie viele Menschen zur Zeit krank und zur Ruhe gezwungen sind, sei es durch Grippe, Erkältungen, Bänderrisse oder Operationen. Auch ich spüre ein erhöhtes Ruhebedürfnis, ich brauche mehr Zeit für mich und habe ein Bedürfnis nach anderen Grenzen.

Ja, ich kenne jede Menge Abgrenzungsübungen, aber wenn das Thema der Zeit ist, zu spüren, was mir gut tut und was nicht, dann muss ich es erst einmal fühlen. Und nicht gleich wieder die Schotten zumachen und mich – auf welche Art und Weise auch immer – dagegen wehren.

Wenn ich dies alles wieder mit dem Ausspruch des „alles-oder-nichts-Jahres“ von Markus Jehle kombiniere, dann ist es an der Zeit, nicht nur über neue Wege nachzudenken, sondern auch zu spüren, welche Veränderungen jetzt notwendig sind. Und eben auch einmal die Reißlinie zu ziehen und zu sagen: jetzt ist Schluss. Es geht nicht so weiter wie bisher.

Und wenn mir mein Körper und mein Energielevel schon zeigt, dass es sich nicht gut anfühlt, dass es nicht gut aussieht, dann ist es wohl wirklich an der Zeit, mal ganz andere Wege zu beschreiten. Und vielleicht auch die, die ich bisher weit von mir gewiesen habe.

Ich wünsche Ihnen die Ruhe im Leben, die Sie brauchen und die Veränderungen, die Ihnen gut tun.

Advertisements

6 Gedanken zu “Jahresthemen 2013 – Mondjahr – Fühlen Sie es!

  1. arskreativ 19/02/2013 / 10:47

    Hallo Frau Dietrich,
    Ihre Gedankengänge sind mir wohlvertraut, und ich kann sie nur unterstreichen!
    Es geht tatsächlich nicht mehr so weiter wie bisher. Doch Umwandlungen sind in diesem Jahr sicher nicht sofort zu konkretisieren – sie laufen über Einfühlungsprozesse. Mond sagt: „Wie fühle ich mich damit, wenn ich dies und das tun würde?“ Und dazu braucht es Rückzugsphasen.

    Danke für den schönen Artikel!

    Herzliche Grüße, Angelika Simonis

    Gefällt mir

  2. Martina G. 22/02/2013 / 21:06

    Hallo Irene,
    ich habe deinen Artikel mit Freude gelesen. Dass das Mondjahr auch mit dem Hinterfragen aller emotionalen Themen, mit Familie und Partnerschaft, aber auch mit häuslichen Themen bzw. Veränderungen, zu tun hat, kann man tatsächlich schon seit einigen Wochen nachvollziehen, obwohl das neue Jahr den Frühlingsbeginn noch vor sich hat.
    Ich habe aber auch schon einige Beobachtungen gemacht und festgestellt, dass gerade jetzt in einem Mondjahr eine hohe Scheidungsrate bzw. Flut von plötzlichen Trennungen zu erkennen sind. Alte und verdrängte Familienthemen werden verstärkt oder wieder hinterfragt und dramatische Veränderungen suchen sich ihren Weg auf Kosten der Liebe, Harmonie und des Seelenfriedens. Ich habe festgestellt, dass das Mondjahr, so wie du es hier beschreibst, mit einem 6er Jahr aus der Numerologie konform ist, nur die Anfänge sind verschieden. Ich bin wirklich erstaunt, wie gut sich Astrologie und Numerologie ergänzen :-)
    Danke für diese tolle Beschreibung des Mondjahres.
    GLG Martina

    Gefällt mir

    • irene dietrich 24/02/2013 / 12:34

      Hallo Martina,

      danke für die interessanten Anregungen. Ich denke auch, dass Numerologie und Astrologie zu ähnlichen Ergebnissen kommen und sich gut ergänzen.

      Mondjahr und Scheidungsrate und/ oder viele Trennungen: ich habe den Artikel über das Mondjahr bewusst unter das Motto Jahresthemen 2013 gestellt, denn all die anderen Konstellationen, die uns zu Veränderungen drängen, sind ja gleichzeitig aktiv. So denke ich, dass es eher im Namen denn auf Kosten der Liebe oder Harmonie stattfindet. Denn wo ist Liebe, wenn zwei Menschen zusammen bleiben, obwohl sie miteinander nicht glücklich sind? Sich vielleicht sogar gegenseitig unterminieren?
      Dramatisch wird es dadurch, dass Sollbruchstellen lange Zeit übersehen und immer wieder gekittet wurden. Jetzt brechen sie tatsächlich.
      Und etwas wirklich zu fühlen, was man sich im letzten Jahr noch schön reden konnte, bedeutet ja nicht, dass es unbedingt angenehm ist. Ich fühle das, was ist. Und dann fühle ich, dass ich Konsequenzen ziehen muss.
      Herzliche Grüße,
      Irene Dietrich

      Gefällt mir

  3. astrobum 18/05/2013 / 13:49

    Liebe Irene Dietrich,

    vielen Dank für ihr Interesse an meinen Beiträgen. Ich erkenne hier eine verwandte Seele.

    herzliche Grüße

    Norbert Giesow

    Gefällt mir

    • irene dietrich 18/05/2013 / 14:53

      Lieber Norbert Giesow,

      danke! Das geht mir ebenso, deshalb lese und empfehle ich Ihren Blog auch sehr gerne!
      Herzliche Grüße,
      Irene Dietrich

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s