Tierkreiszeichen des Herbstes – Astrologie erlernen 4

Nachdem ich Ihnen im 1. Artikel dieser Reihe die Symbole für die Tierkreiszeichen und Planeten zum Herunterladen angeboten habe, lernen Sie heute die einzelnen Zeichen und vor allem den Aufbau des Tierkreises kennen.

Kleiner Disclaimer: Diese Artikelreihe ist nicht nur für Astrologie-SchülerInnen gedacht, sondern für alle Blog-LeserInnen.

Ich möchte Ihnen, aufbauend auf den vorherigen Artikeln der Reihe „Astrologie erlernen“, den Aufbau und eine innere Logik des Tierkreises mit Hilfe der Natur und dem Jahreslauf erläutern. Das heißt, ich stelle Ihnen den Lauf der Sonne durch die einzelnen Tierkreiszeichen vor. Das Datum, was Sie bei den einzelnen Zeichen finden, ist das des Eintritts der Sonne in dieses Zeichen.

Der erste Artikel der Reihe befasste sich dem astrologischen Denken und den Symbolen (auch zum Herunterladen). Die weiteren Teile mit dem Tierkreis, zuerst einmal mit den Zeichen des Frühjahrs und denen des Sommers. Um den Aufbau zu verstehen, ist es sinnvoll mit der Lektüre der Zeichen von Frühjahr und Sommer anzufangen. Sie können diese aber auch später lesen.

Nachdem wir in den ersten beiden Teilen anhand des Beispiels des Joggings und der Natur bei der Entwicklung des Selbst (Frühjahrszeichen Widder, Stier und Zwilling), und dem darauffolgenden Selbstausdruck (Sommerzeichen Krebs, Löwe und Jungfrau) waren, gelangen wir jetzt zum sozialen Quadranten. Von nun an hat jedes Zeichen ein Gegenüber. Diese Gegenüber werde ich Ihnen die nächsten Tage übersichtlich zusammenfassen.

Die Frühjahrszeichen bilden im Horoskop – nur dass Sie es schon einmal gehört haben, Sie müssen es sich noch nicht merken – den körperlichen Quadranten und die Sommerzeichen den Quadranten des Selbst, der Entwicklung des Selbstausdrucks. Der Herbstzeichen bilden den sozialen Quadranten.

Das erste Herbstzeichen, was morgen, Samstag, den 22.9.2012 beginnt, ist die Waage (beginnende Luft). Morgen ist Herbst-Tag- und Nachtgleiche. 

Waage liegt dem Widder gegenüber, der, Sie erinnern sich, immer gerne das neue, leere Feld erobert. Waage bildet nun den Gegenpol. Abgesehen davon ist die Waage (beginnende) Luft und somit das Feuer ergänzende Element. Die Venus regiert hier wieder.

Waage liebt die harmonische und schöne Begegnung.

Waagezeit - Herbstzeit
Waagezeit – Herbstzeit

Rohheit ist ihr fremd, sie wählt den Weg der Taktik und Diplomatie. Begegnung auch in dem Sinne, das, was Sie in der Jungfrau perfektioniert haben, anderen zu zeigen und sich darüber auszutauschen.

Sie haben in der letzten Zeit an der Perfektionierung und Verbesserung Ihres Laufstils beim Joggen gearbeitet und das Ergebnis ist, dass es leichter wird und Sie zu einer neuen Harmonie gelangen. Meisterschaft beruht darauf, die Form, die Technik perfekt zu beherrschen.

Die Waage möchte Gegensätze vereinen, Unvereinbares doch unter einen Hut bekommen. So viel, wie sie wahrnimmt, fällt es ihr schwer, sich zu entscheiden. Sie spiegelt sich gern in anderen, und braucht den Spiegel, um sich selbst zu erkennen.

In der Natur beginnt der Herbst, alles erstrahlt golden, in einem wunderschönen Licht, so dass die Schönheit der Natur deutlich wird. Die Ernte ist eingebracht, jetzt ist wieder Zeit, sich zu unterhalten. Begegnung ist nur möglich, wenn jede und jeder einzelne sich vorher um sich selbst und die eigene Entwicklung gekümmert hat. In dieser Zeit ist alles tendenziell leicht, der Austausch erst einmal oberflächlich, was gewisse Parallelen zum ersten Luftzeichen, Zwilling aufweist. Kunst und Kultur, die Ästhetik, ist für die Waage mit dem regierenden Planeten Venus eine wichtige Größe.

Sie können in dieser Zeit Menschen treffen, sich unterhalten, austauschen, sich eventuell auch zusammenschließen, um andere Dinge zu tun. Oder auf der Vernissage unterhalten Sie sich mit einem Bekannten und stellen gemeinsame Interessen fest. Gehen Sie darauf ein, nutzen Sie die Bühnen, um neue Kontakte zu knüpfen. Nutzen Sie gerade auch künstlerische und kulturelle Events dafür. Und achten Sie auf die Harmonie bei Ihrer Kleidung und Ihrem Auftreten.

Das zweite Herbstzeichen ist der Skorpion (festes Wasser), beginnend um den 21./ 22. Oktober.

Der Skorpion ist mit dem Planeten Pluto verbunden und wird in der klassischen Astrologie von Mars beherrscht. Wir werden wieder durchlässiger, sensibler, und spüren unsere Grenzen deutlicher.

Wir merken, was wir loslassen und verabschieden müssen. Tod und Sterben sind Themen in dieser Zeit.

Das ist die eine Seite des sehr komplexen Zeichens Skorpion. In der Natur fallen die Blätter, es wird neblig und kalt. Rückzug ist angesagt und Aufräumen. Sie sind sensibler, um zu spüren, was Ihnen gut tut.

Wir sind  in der Waage-Zeit anderen begegnet, mit denen wir uns nun zusammenschließen, in Form von Sexualität und Partnerschaft. Deshalb gehört auch die Sexualität, das Misstrauen, Macht und Ohnmacht, und die Psychologie mit zu diesem Zeichen.

Der Stier, das gegenüberliegende Zeichen, legt Wert auf die eigene Basis, wohingegen der Skorpion für die gemeinsame Basis und die gemeinsamen Werte steht. Hier merken wir, an was wir wirklich gebunden sind, mit wem wir, ob gewollt oder ungewollt, immer noch verbunden sind. In diese Zeit fallen auch Allerheiligen, Allerseelen und der Totensonntag. Die Verbindung mit den Ahnen, der Familie, finden wir hier. Sie merken schon, es wird etwas komplizierter und ausführlicher.

Sie joggen noch immer. Sie haben im letzten Monat gemerkt, dass Sie langsam besser werden, es leichter wird.

Jetzt kann das Laufen für Sie zu einer Kraftquelle werden, zu etwas, wovon Sie merken, Sie brauchen es.

Es ist Ihre Beschäftigung und es klärt Ihre Emotionen. Oder das Laufen mit jemand anderem ist eine gemeinsame Basis, mit Ihrem Partner oder einem guten Freund. Fragen Sie sich jetzt: mit wem will ich wirklich verbunden sein und verabschieden Sie sich, wenn Sie es nicht mehr wollen. Das kann sich auch auf eine Tätigkeit, ein anderes Hobby beziehen, nicht nur auf andere Menschen.

Nachdem es in den ersten beiden Herbstzeichen um Begegnung (Waage) und Verbindung, beziehungsweise Lösung aus einer Verbindung (Skorpion) ging, folgt mit dem Schützen (bewegliches Feuer) ab dem 21./ 22. November nun ein Zeichen, was wieder das Vorhergehende verarbeitet und darüber hinausgeht.

Wenn die Sonne in den Schützen eintritt, werden die Tage immer kürzer, aber es geht auch auf die Wintersonnenwende kurz vor Weihnachten zu. So hat Schütze viel mit Zielen zu tun, so wie wir im Dezember auf Weihnachten und das Jahresende zugehen. Das Ziel ist die Wintersonnenwende – wir sehen Licht am Ende des Tunnels. Nachdem wir im Skorpion in uns gegangen sind, und Altes losgelassen haben – was nicht immer leicht ist – konzentrieren wir uns jetzt wieder auf Glauben und Vertrauen.

Was dazu führt, dass in dieser Zeit alles besonders groß, gut und schön ist. Nach der tendenziell eher depressiven Skorpionzeit ist diese Zeit eine Erleichterung.

Die Einkäufe werden mehr, wir müssen mehr arbeiten und wir essen mehr, als wir eigentlich wollten. Zu Schütze gehört Jupiter, der dort regiert. Schütze sieht nicht nur das Licht am Ende des Tunnels, sondern auch gern in die Ferne. Dort liegen nicht nur die Ziele, sondern auch unser Glauben, die Philosophie, die aus den Erfahrungen erwächst. In der Ferne liegen fremde Kulturen, das Andere, von dem wir lernen können. Oder wo alles besser ist.

Schützezeit
Schützezeit – Winter am Schlachtensee

Das gegenüberliegende Zeichen Zwillinge hat die Informationen gesammelt, während Schütze sie zusammenfasst und an andere weitergeben möchte. Zwillinge steht für das Lernen und Schütze für die Höhere Bildung, für die Konzepte und die Philosophie.

Draußen ist alles zum Erliegen gekommen, die Natur hat sich zur Ruhe begeben und wartet auf die Rückkehr des Lichts und der Wärme. Sie weiß, dass das Licht wiederkehrt. Wir glauben an das Licht, die Natur, einen Gott. Wir träumen uns in das nächste Jahr und die Karibik, setzen Ziele und philosophieren über das letzte Jahr.

Es würde mich nicht wundern, wenn Sie jetzt beginnen, sich mit einer Philosophie des Joggings zu befassen, als Ziel für das nächste Jahr vom Marathon träumen. Oder auch gemeinsam mit anderen neue Ziele ins Auge fassen. In dieser Zeit ist die Tendenz groß, des guten zuviel zu tun – achten Sie also auf Ihre Grenzen.

Im nächsten Artikel dieser Reihe befasse ich mich mit den Winterzeichen, den sogenannten gesellschaftlichen Zeichen, Steinbock, Wassermann und Fische. Aber dafür brauchen Sie nicht bis zum Winter zu warten. 

Advertisements

3 Gedanken zu “Tierkreiszeichen des Herbstes – Astrologie erlernen 4

  1. anitram159069095 23/09/2012 / 18:20

    Mit Genuss habe ich diesen Artikel gelesen. Es ist schon erstaunlich wie alles zusammenpasst und wie die Natur ihr Wesen (auch) in den jeweiligen Sternzeichen widerspiegelt. Astrologie erlernen fällt einem bei Ihnen sehr leicht, weil sie alles sehr gut und nachvollziehbar erklären.
    Danke dafür. LG und noch einen schönen Sonntagabend
    Martina

    Gefällt mir

  2. irene dietrich 24/09/2012 / 12:17

    Liebe Martina, danke für die schönen Kommentare! ;)
    Dass sich der Jahreslauf der Natur in dem Durchlauf der Sonne durch die Tierkreiszeichen spiegelt, ist das Prinzip der Astrologie.
    Es ist immer ein Spiegel, und dieser ist der einfachste und am leichtesten nachzuvollziehende. Und ich nutze diesen Spiegel auch, um unser Herangehen an verschiedene Dinge, wie zum Beispiel das Joggen, greifbar zu machen.
    Wenn dies Prinzip begriffen wurde, dann ist es einfacher, auch die komplizierteren Konstellationen (mehrere Planeten, die miteinander verbunden sind) zu verstehen.

    Herzliche Grüße,
    Irene Dietrich

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s