Der heiße Draht zum Spirit…

Hiermit begrüße ich Monika Schmitt ganz herzlich als Gastautorin in meinem Blog.

Dies ist ihr erster Beitrag, der sich dem Thema Spiritualität und Bodenständigkeit annimmt, welches auch mir sehr wichtig ist. Von Zeit zu Zeit wird sie aus ihrer persönlichen Sicht und Erfahrung über Medialität und spirituelle Themen schreiben.

M.W.M. SchmittM.W.M. Schmitt

Der heiße Draht zum Spirit … auch beim telefonieren bleiben wir mit unseren Beinen fest auf dem Boden

…ok, vielleicht schweben wir auf Wolke 7 während des Telefonats mit unserer Liebe, dennoch sind unsere Beine fest auf dem Boden, auch wenn wir vielleicht in diesem Fall weiche Knie haben. Ist das nicht ein super Feeling?
Warum also im Umgang mit den feinstofflichen Ebenen diesen wichtigen Halt verlieren?

Auf den vielen Seminaren die ich bisher besucht, während den vielen Ausbildungen die ich gemacht habe, durfte ich wunderbare Menschen kennenlernen. Menschen aus verschiedenen Kulturen, Religionen, Gesellschaftsschichten, junge und alte, Männer und Frauen. Auch wenn wir noch so unterschiedlich waren und auch noch sind, so haben wir doch alle eins gemeinsam; wir sind auf der Suche nach Antworten auf die vielen Fragen, die sich im Laufe unseres Lebens angesammelt haben.

Doch wo finden wir die Antworten auf unsere Fragen?
Wo finden wir unsere Wahrheit?

Leider erlebe ich immer wieder, dass viele Suchende glauben die Antworten nur durch medial empfangene Botschaften zu erhalten, empfangen durch sich selbst oder diverse Medien, die dann auch schon mal ungefragt ihre Botschaften an die Frau oder den Mann bringen. Auf einem Seminar traf ich eine Frau, die mich sehr lieb anlächelte und mir erzählte sie hätte die Botschaft, dass auch ich dazugehören würde. „Wozu gehöre ich denn?“ war meine erstaunte Frage auf diese nicht erbetene Botschaft. Sie erklärte mir sehr liebevoll und weise das ich zu den auserwählten Menschen mit einer 5-Strang-DNS gehören würde, die auf eine höhere Schwingungsebene gehoben würden. Um zu überleben, müsse ich spezielle Nahrung zu mir nehmen und sie würde
mir erklären, wo ich diese kaufen könnte. Nein, DANKE! Dazu kann ich nur sagen: „Mir geht es prima, ich bin kerngesund trotz ganz normaler irdischer Nahrung.“

Unser Körper ist ein Wunderwerk mit all seinen von Geburt an funktionierenden Organen.

Er braucht nur liebevolle Beachtung, täglich ein paar Streicheleinheiten, innere und äußere Pflege, abwechslungsreiche Nahrung, positive Gedanken, ausreichend Flüssigkeit und Sonnenlicht, dann dient dieses Körper-Gefäß unserer Seele treu bis an sein irdisches Lebensende.

Kommen wir zum Thema Engel und geistige Helfer.

Ich sehe und höre bis zum heutigen Tage, dass auch der Kontakt zu den Engeln sehr oft auf eine Ebene gestellt wird, die so sicherlich nicht gewollt und nicht gesund ist. Ich beobachte immer wieder, dass es Menschen gibt, die ihre Eigenverantwortung abgeben und es den Engeln oder anderen geistigen Helfern, auflasten. So erlebte ich z.B. auf einem Seminar, das eine Teilnehmerin sagte „… da muss ich erst die Engel fragen, ob es in Ordnung ist, mit dir einen Kaffee zu trinken“ oder „… die geistige Welt kann mich ja nicht im Stich lassen, denn sie wissen ja, das ich für sie arbeiten möchte“. Dieses Verhalten möchte ich nicht fördern, denn das empfinde ich als ungesund.
Die Engel und unsere geistigen Begleiter sind immer an unserer Seite, aber sie nehmen uns nie unsere Eigenverantwortung und unser Leben ab.

Sie lösen auch nicht unsere Probleme, denn diese sogenannten Probleme sind „Wachstumsprozesse“. Wir sollten uns stets vor Augen halten, dass wir die Verantwortung für unsere Gedanken, Worte, Taten und den daraus resultierenden Ergebnissen selber tragen.

Woran kann es liegen, dass es soviel Unsicherheit und unterschiedliche Meinungen im Umgang mit dem Thema Medialität und mediale Wahrnehmungssinne gibt?

Auf meiner eigenen Suche, nach für mich geeigneten Büchern, Seminaren und Workshops, war das Ergebnis innerhalb Deutschlands eher enttäuschend.
Ein Beispiel:
Mir wurde auf einem Seminar von einer Teilnehmerin ein gechanneltes Buch empfohlen, welches nicht im Handel zu kaufen sei, sondern nur an ausgewählte Menschen verkauft wird, die dann direkt bei dem Channel-Medium bestellen. Also, bevor ich ein solches Buch bestelle, möchte ich doch zuerst einmal hineinschnuppern. Das durfte ich denn auch in dem Buch der Dame, die es mir empfohlen hatte. Sie brachte es mir mit und
überreichte es mir ganz heimlich, denn das sollte ja niemand mitbekommen.

Na da fühlt man sich ja schon richtig gut, wenn man zu den Auserwählten gehört!

Ich schlug dieses Buch wahllos auf und da sprangen mir folgende Worte in meine doch sehr verwunderten Augen:

„… es wird nun keine Rücksicht mehr auf die Menschheit
genommen, denn der Planet Erde wird auf eine höhere Schwingungsebene gehoben…“ OK! Genug gelesen! Zu diesen Auserwählten möchte ich dann doch nicht gehören.
Klar ich bin auch nur ein Mensch und wer möchte nicht etwas Besonderes sein oder etwas Besonderes können etc.  Aber das, brauche ich dann doch nicht!

Jetzt überlegen wir aber einmal.

Wir alle entstammen aus der einen Quelle, der universellen Liebe.

Ich nenne diese Quelle „GOTT“. Die höheren Wesenheiten stammen aus dieser Quelle, die Menschen stammen aus dieser Quelle, usw. Nun, dann sind wir alle Brüder und Schwestern. Warum soll dann ohne Rücksicht auf die Kinder Gottes, ein Planet in eine höhere Schwingungsebene gehoben werden? Warum wird dann den Menschen bzw. allen Seelen hier auf Erden, nicht geholfen gemeinsam diese Ebene zu erreichen?
Wenn ich diese gechannelte Botschaft glauben würde, dann hätte ich ziemliche Angst den Anforderungen nicht zu genügen.

Und überhaupt, nach welchen Kriterien wird hier entschieden und von wem?

Von Gott sicherlich nicht, denn Gott ist Liebe und er hat uns unseren freien Willen geschenkt, damit wir hier auf Erden unsere Erfahrungen machen können, um daran zu wachsen, also warum sollte er uns jetzt bestrafen in dem Er einen Planeten in die nächsten Sphären erhebt und uns untergehen lässt? Warum sollte Er höhere Wesen zu uns schicken die uns vorschreiben was wir zu tun und zu lassen haben, um in eine andere Schwingungsebene zu kommen? Sind wir denn Marionetten ohne Fäden? NEIN! Wir haben einen freien Willen! Der freie Wille und die Liebe Gottes sind unsere Geburtsrechte! Den Weg den wir alle gehen, ist der Weg zurück in die universelle-alles-umfassende Liebe!

Jeder spirituelle Lehrer, jede spirituelle Lehrerin, kann uns nur das lehren, was er oder sie bisher auf Ihren eigenen  Wegen  gelernt hat und es beinhaltet immer den eigenen Blickwinkel und das eigene Verständnis für die Geschehnisse.

Wir sind hier um zu lernen, zu leben und unser eigene Bewusstheit immer mehr zu entwickeln.
Dabei stehen uns sicherlich auch unsichtbare Begleiter zur Seite, die, wie das Wort schon ausdrückt, uns begleiten, niemand nimmt uns unser Leben ab. Es liegt in unserer eigenen Verantwortung, was wir daraus machen.

Die Verbindung zu den feinstofflichen Ebenen ist etwas Wundervolles,
der Draht zum Spirit kann eine Bereicherung sein,
wenn ich gelernt habe, mein Wunschdenken, meine Emotionen und Erwartungshaltungen von den medialen Wahrnehmungen zu unterscheiden. Die Entwicklung der eigenen Medialität kann nicht an einem Wochenende geschehen, die Entfaltung der eigenen medialen Wahrnehmung ist eine lebenslange Schulung auf dem Weg der Selbsterkenntnis.

Ich wünsche allen viel Spaß, Freude und Geduld auf diesem ganz individuellen Weg.

Monika Schmitt

Autorin des Buches „Engelsprechstunde“ Web: www.engelsprechstunde.de

Seminarleiterin der medialen Lehr- und Übungsgruppen in Köln und im schönen Westerwald http://www.engelsprechstunde.de/seminare/medialer_uebungszirkel.shtml

Advertisements

2 Gedanken zu “Der heiße Draht zum Spirit…

  1. Sladjana 27/03/2009 / 15:57

    Liebe Monika,
    liebe Irene,

    Euere Texte, Denkweise und Einstellungen sind so was von GESUND, dass ich mich in diesen Moment (wo ich diese Nachricht schreibe) wie ein kleines Kind freue, Euch „elektronisch“ kennengelernt zu haben. Klasse! Ich komme sehr bald in „irgendeine Form“ auf Euch zurueck :-))) … bis dahin alles, alles Liebe und Gottes Schutz und Segen …

    Herzlichst,
    Sladjana

    Gefällt mir

  2. irene dietrich 27/03/2009 / 18:33

    Liebe Sladjana,

    danke für diese schöne und herzliche Rückmeldung!
    Herzliche Grüße,
    Irene Dietrich

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s