Die Verschiedenartigkeit astrologischer Deutungen

Gestern beim Überfliegen der WordPress-Beiträge zum Thema Astrologie las ich in dem von mir geschätzten Crashtoastdummys Webblog den Artikel über das Geburtshoroskop der Autorin Bärbel Mohr. Bevor ich zu der astrologischen Seite komme, hier erstmal ein bißchen was zum Hintergrund.

Diese wurde vor allem bekannt durch die Bestseller „Bestellungen ans Universum“ – sozusagen der deutsche Vorläufer zu „The Secret“.

Wobei Bärbel Mohr im Gegensatz zu „The Secret“ auch einmal darauf hinweist, daß die ganze Bestellerei und Herbeiwünscherei durchaus auch etwas damit zu tun hat, daß schon eine gewisse Arbeit an sich und Auseinandersetzung mit sich selbst von Nöten ist.

Zudem gesteht Bärbel Mohr auch auf ihrer Homepage an vorderster Stelle, daß sie beileibe nicht die erste ist, die mit so etwas wie den Bestellungen arbeitet. Vielleicht ist Bescheidenheit ja eine deutsche Tugend und Gründlichkeit und Ja-Aber-Sagen auch.

Denn: es funktioniert oft nicht nur einfach mit „ich nutze jetzt das Universum statt Quelle oder Otto oder oder…“ (wir wollen hier ja keine Schleichwerbung betreiben!). Was Bärbel Mohr dann in einem zweiten Band nachgeholt hat.

Die Autorin – oder sollte man besser sagen: die Herausgeberin? – von The Secret überläßt das Ja-Aber-Sagen und die Ergänzungen ganz den anderen Autoren.

Um es klar zu stellen: ich rede nicht dem Skeptizismus das Wort, ich finde beide Bücher für einen Umdenkprozeß wichtig und nötig, sie haben beide ihre Vorzüge und tun auf ihre Art ihren Job.

Aber das Wissen, was sie vermitteln, gleicht einem Eintrag auf einer Homepage, wo man sich mal kurz über die grundlegende Technik informieren kann. Wie gesagt, für meine Begriffe hat Bärbel Mohr sich da mehr Mühe mit den Hintergründen und Fallstricken gemacht.

Im Gegensatz zu einem Sachbuch, wo auch die Probleme und der Hintergrund einer Thematik erläutert werden.

Jetzt aber zur Astrologie!

Aber ich wollte hier, in diesem Zusammenhang, weniger auf die Kritiken an „The Secret“ oder auch an den „Bestellungen“ bzw. Bärbel Mohr eingehen, sondern die Deutung der astrologischen Konstellationen, die meine Kollegin da unter die Lupe genommen hat,  um ein paar Gedankensplitter ergänzen.

Erst einmal möchte ich ihr für die Arbeit danken, die sie sich gemacht hat und möchte ihre Grundlage dazu nutzen, einmal auf verschiedene Deutungsmöglichkeiten eines Geburtshoroskopes einzugehen. Schlicht auf die Frage, warum wir manchmal mit der Deutung des einen Astrologen mehr anfangen können als mit der seiner Kollegin.

Sie beschreibt also ein paar astrologische Konstellationen von Bärbel Mohrs Radix, auch Geburtshoroskop genannt:

  • Mars (Zwillinge) Quadrat Pluto (Jungfrau) – Orbis <1 Grad

Und schreibt dazu – ich zitiere hier mal, damit sie nicht immer hin- und herklicken müssen:

zu 1: Mars Quadrat Pluto
die Durchsetzung persönlicher Wünsche (Mars) erfolgt im Bereich Kommunikation, Handel (Zwillinge: Kaufverträge,“Bestellung“) und steht im Konflikt zu grundlegenden allgemeinen praktischen Prinzipien (Jungfrau-Pluto).

Da würde ich, da wir ja nun wissen, um wen es sich handelt, noch ergänzen: steht im Konflikt mit allgemein anerkannten Prinzipien. Denn sie geht mit ihrer persönlichen Kraft (Mars) ja gegen eine bestehende Weltsicht (Pluto) an und sagt, man kann es auch anders machen.

Pluto ist starrköpfig und für gewöhnlich an Leitbildern orientiert. Das ist der Punkt im Horoskop, wo wir unsere Weltsicht ändern bzw. erweitern sollen, oft wird das auch Transformation genannt. Und er läuft sehr langsam und gründlich. Insofern kann ein Mars, eine persönliche Energie, sich an dieser langsameren Kraft sehr gut abarbeiten, ohne etwas zu erreichen.

Solange sie noch an ihren Leitbildern hängt, wird sie, Bärbel Mohr und alle anderen, die so eine Konstellation im Horoskop haben, vermutlich mit ihrer persönlichen Kraft, mit ihrer Durchsetzung (ihrem Mars, wie man astrologisch sagt) gegen Autoritäten, Menschen mit Macht (Pluto) anrennen, sich Machtkämpfe liefern und sich dabei vermutlich auch verletzen. Wenn man gegen einen Felsen tritt, dann muß man schon aufpassen, wie man tritt.

Und ihr Mars will sich damit nicht abfinden. Sie ändert also ihre Weltsicht – und macht ein Buch daraus (was dem Mars in Zwillingen mit dem Einsatz von Kommunikation ja auch entspricht). Weitergehend kann man auch sagen, sie gewinnt mit ihrem persönlichen Einsatz (Mars) gegen das starre Weltbild (Pluto) die Millionen.

Mit einer weiteren Konstellation, nämlich der Saturn-Uranus-Opposition in ihrem Horoskop, ist sie gefordert, neue, revolutionäre und intuitive Einsichten (Uranus) nicht einfach abzulehnen (Saturn), weil sie nicht gesellschaftskonform sind, oder umgekehrt: nicht alles Traditionelle (Saturn) als einschränkend zu bekämpfen (Uranus).

Die Aufgabe für sie lautet: neue und intuitive Einsichten, revolutionäre Ideen (Uranus) müssen geerdet (Saturn) und angepasst (Saturn) werden.

Da sie sich gegenüberstehen, hat sie sich erstmal eher für die uranische und revolutionäre Seite entschieden und daraus ein praktisches Buch mit praktischen Anleitungen (beides Saturn) gemacht.

Dabei hilft ihr das Trigon zwischen ihrer Sonne in Krebs (Wasser) und Neptun in Skorpion (Wasser), was für meine Begriffe auch für das Gefühl steht, geführt zu werden. Wenn Bärbel Mohr sich auf ihr Gefühl und ihre Intuition verläßt, dann ist sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Genau das hat sie in ihren Bestellungen ans Universum ja auch beschrieben.

So schreibt meine Kollegin weiter:

„…und passt sehr gut (Trigon) zur kollektiven Wunschvorstellung (Neptun), dass die Auflösung real vorhandener Mißstände (kein Partner, kein Job, kein Geld) mit irgendwelchen magischen Ritualen (Skorpion) zu erreichen ist.“

Dem kann ich insofern zustimmen, daß es natürlich die Frage ist, ob die Horoskopeigenerin ihre Intuition trainiert, die allein auf Grund der Stellung in den Wasserzeichen schon gegeben ist, oder sich nebulöse Erlösungsvorstellungen (Neptun) durch magische Rituale (Skorpion) macht.

Wobei wir wieder bei den Deutungsgrenzen sind, nämlich genau dies normalerweise nicht zu wissen.

Außerdem: Intuition und die anderen Hellsinne, die in ihrem Geburtshoroskop angedeutet werden, werden ja durchaus in dieser Gesellschaft als „magische Fähigkeiten“ angesehen, obwohl man sie ganz diszipliniert erlernen kann und sollte.

Dazu finden Sie mehr auf meiner Homepage www.irene-dietrich.de, wo ich ein Programm „Intuition ist erlernbar!“ anbiete. Die nächsten Workshops finden ab März 2012 statt. (Update 15.01.2012) 

Weiter findet meine Kollegin noch einen relativ engen – insofern auch wichtigen – Aspekt in dem Radix von Bärbel Mohr:

Jupiter (Stier) Opposition Neptun (Skorpion) – Orbis < 3 Grad

Die konkrete Realisierung (Stier) von Hoffnung, Glauben, Optimismus und überhöhten Erwartungen (Jupiter) stehen ebenfalls im direkten Widerspruch zum Grundprinzip, dass eine wirkliche Erlösung von allen erdenklichen weltlichen Missgeschicken erst durch eine radikale und oft schmerzhafte Transformation (Skorpion) aller übertriebenen kollektiven Wunschvorstellungen und Sehnsüchte (Neptun) unter Berücksichtigung der real existierenden Möglichkeiten (Stier-Symbolik= Talente,Fähigkeiten, Finanz- und Sachmittel) erreicht werden kann.

Diese Konstellation trägt neben den genannten Ausdrucksmöglichkeiten noch etwas anderes in sich: Erfolg (Jupiter) in Form von Geld (Stier) durch die Medien (Neptun) wie TV, Bücher, Internet.  Das heißt, die kollektiven Sehnsüchte, daß etwas leicht gehen möge, führen zu ihrem Erfolg.

Wie schon an anderer Stelle gesagt, sind die „Bestellungen ans Universum“ und „The Secret“ für unsere Gesellschaft immer wieder neue Ideen, die in diesen beiden Büchern einmal einfach und leicht verdaulich eingeführt werden. Es gab schon viele andere, die etwas darüber gesagt und geschrieben haben.

Deswegen sind sie aber nicht schlecht. Aber man kann ja weiterlesen. Oder mich fragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s